Sattelzug ohne Bremsen stillgelegt

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Die Autobahnpolizei stellte erhebliche Mängel an dem Fahrzeug fest.

Kirchheim. „Ich habe schon viele Mängel gesehen, aber das ist mir so noch nicht untergekommen“, sagte ein DEKRA Gutachter am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr auf dem Autobahnrastplatz in Kirchheim zu Michael Schenk von der Autobahnpolizei Bad Hersfeld. Kurz zuvor hatten Schenk und sein Kollege auf der A5 einen auffälligen polnischen Sattelzug festgestellt und ihn in Kirchheim von der Autobahn geholt, um ihn zu kontrollieren. Schon bei der ersten Augenscheinnahme des Sattelzuges entschied sich Schenk, noch einen Sachverständigen zur Kontrolle hinzuzuholen. Und die Mängelliste bei der gemeinsamen Begutachtung wurde sehr lang. So waren beim Sattelauflieger an der ersten Achse auf beiden Rädern keine Bremsbeläge, die Bremssteuerung (Bremsleitung) wurde komplett abgeklemmt, an mehreren Rädern waren die Stoßdämpfer abgerissen, ein Luftfederbalg war geplatzt, an der letzten Achse war die Hubvorrichtung defekt, darum war diese Achse mit Spanngurten hochgebunden, Querträger eingerissen, der Türrahmen am Heckportal von dem Hauptrahmen abgerissen. Interessant ist dabei, dass jeder festgestellte Mangel im Einzelnen schon eine vorübergehende Stilllegung rechtfertigen würde. Es ist bei allen Mängeln von Vorsatz auszugehen und den Fahrzeughalter erwartet somit ein Einziehungsbetrag von mehreren tausend Euro. Der Fahrer (21) des Sattelzuges wurde vor Ort nicht belangt und kann mit der Zugmaschine weiterfahren. Der Auflieger verbleibt jedoch stillgelegt in Kirchheim.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

Gemeinsam läuft es sich besser: Ab dem 1. September geht es in die Vorbereitung.
Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Auf der A7 bei Kirchheim wurde ein Lkw aus dem Verkehr gezogen, der leicht entzündliches Gefahrgut transportierte, das zu verrutschen drohte.
A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Gegen Mittag kam es gestern in Bebra zu einem Auffahrunfall. Am frühen Abend streifte ein Pkw noch einen anderen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.
Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals begeistert einmal mehr die Besucher.
Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.