Sattelzug schob Pkw quer vor sich her

Der ungewöhnliche Unfall ereignete sich zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck.

Kirchheim - Zu einem Verkehrsunfall mit unklarem Hergang kam es am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der Pkw Peugeot eines Autofahrers von einem Sattelzug gerammt. Der Pkw stellte sich dabei quer vor die Zugmaschine und wurde wenige Meter mitgeschoben, bevor die Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kamen. Wie es dazu kam, dass der Pkw vom Sattelzug „auf die Hörner“ genommen wurde, konnte noch nicht ermittelt werden, weil der Fahrer des Sattelzuges und der Fahrer des Peugeot zum Unfallhergang unterschiedliche Aussagen gemacht haben und bisher kein Unfallzeuge gefunden wurde. Auch anhand der Spurenlage auf der Autobahn konnten keine Erkenntnisse gewonnen werden.

Der Fahrer des Peugeot wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen in Richtung Süden gesperrt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Wimmelbuch für Bad Hersfeld

Die Sparkasse präsentiert neue Hessentags-Souvenirs.
Ein Wimmelbuch für Bad Hersfeld

Ehepaar bei Reiseantritt auf der B27 bei Bebra schwer verunglückt

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Ehepaar bei Reiseantritt auf der B27 bei Bebra schwer verunglückt

Stau am Kirchheimer Dreieck: eine echte Geduldsprobe

Der Osterrückreiseverkehr führt zu langen Staus am Kirchheimer Dreieck.
Stau am Kirchheimer Dreieck: eine echte Geduldsprobe

Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet

Abschied nach fast 25-jährigem Wirken als Küsterin
Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.