Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.

Wommen. Um 2.24 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 22-Jähriger aus der Tschechischen Republik mit einer Sattelzugmaschine die B 400 in Richtung Wommen. Nach seinen Angaben wurde er von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet, wodurch er mit dem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dadurch rutschte der Sattelzug mit der rechten Fahrzeugseite in den Straßengraben, wobei noch drei Leitpfosten und die Richtungstafel der Autobahnbeschilderung beschädigt wurden. Der Fahrer blieb unverletzt, eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von null Promille bei dem Fahrer. Der Sachschaden wird mit circa 17.000 Euro angegeben.

Behinderungen am heutigen Vormittag zu erwarten

In diesem Streckenabschnitt kommt es daher zu Behinderungen. Bevor der Sattelzug geborgen werden kann, muss die Ladung (Möbel) umgeladen werden, so dass dieses über den Vormittag andauern kann. Mit zwischenzeitlichen Teilsperrungen der B 400 ist dann zu rechnen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dinosaurier auf Einkaufstour

Um den Mitarbeitern und Kunden des Philippsthaler Edeka-Martkes eine kleine Freude zu bereiten, ist ein 33-Jähriger in einem Dinosaurier-Kostüm einkaufen gegangen.
Dinosaurier auf Einkaufstour

Lkw kommt von in Richtung Rotenburg von Fahrbahn an

Der Gesamtschaden wird auf 16.300 Euro geschätzt.
Lkw kommt von in Richtung Rotenburg von Fahrbahn an

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.