„Schäfer behauptet nachweislich Falsches“

Pipeline zur Nordsee Schfer behauptet nachweislich Falsches , sagt Hersfelds SPD-Stadtverordneter Barthel Es ist schon ver

Pipeline zur Nordsee Schfer behauptet nachweislich Falsches , sagt Hersfelds SPD-Stadtverordneter Barthel

Es ist schon verwunderlich, was von selbsternannten Experten zum wichtigen Thema Zukunft von Kali und Salz zu lesen ist. Da wird zum Bau einer Pipeline an die Nordsee von Herrn Schfer behauptet, dass der Runde Tisch eine einzige Stelle in der Ems-Mndung ausgemacht hat, an der die Verklappung gefahrlos mglich sein soll.Herr Schfer behauptet auch, dass der Runde Tisch nicht die Kriterien nennt, die diese eine Stelle und angeblich nur diese predstiniert.Das ist nachweislich falsch.Denn die Prferenz des Runden Tisches ist die Einleitung in die Nordsee im Jadebusen. Damit wrde das bisher per Werra und Weser in den Jadebusen gelangende Salz per Pipeline dorthin befrdert. Damit wrde sich fr das Wattenmeer nicht viel ndern. Wie aus der Einleitung in die Nordsee per Pipeline auf einmal der Fischbestand und die Welternhrung gefhrdet sein sollen, erschliet sich mir nicht. Zahlreiche Vertreter auch aus unserer Region haben am Runden Tisch viele Fakten abgewogen. Ziel muss der Erhalt des Bergbaus, der Arbeitspltze und eine Verbesserung der Umwelt sein.Dem fhlen sich offenbar der Landtagsabgeordnete, der Landrat, Brgermeister und viele ehrenamtliche Politikerinnen und Politiker aller Parteien verpflichtet. Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen, sollten wir alle Beteiligten untersttzen.Klaus BarthelSPD-Stadtverordneter Bad Hersfeld

----------------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Zweifel an Warneckes Informationsstand Zum Artikel Ist Pipeline nicht die beste Technik? meint Hans-Karl Schfer... (vom 5. Februar 2010)

Ist Pipeline nicht die beste Technik? Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke sieht keinen Widerspruch zwischen Arbeit und Umwelt (vom 28. Januar 2010)

+++

Aufgrund der Leserkommentare hier nochmal der Link:

K+S: Unerfllbare Erwartungen K+Skann Empfehlung des Runden Tisches nicht zustimmen: Voraussetzungen fr Fernleitung nicht gegeben (vom 9. Februar 2010)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.