Schelltankstelle Kirchheim: Hydrauliköl läuft aus Sattelzug

+

Die Feuerwehr aus Kirchheim ist zu einem Einsatz auf der SVG Rastanlage gerufen worden. Aus einem Sattelzug läuft Hydrauliköl aus.

Kirchheim. Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr aus Kirchheim zu einem Einsatz auf der SVG Rastanlage zwischen der Shell Tankstelle und Burger King gerufen. Aus einem Sattelzug war Hydrauliköl ausgetreten und hatte sich auf der Fahrbahn verteilt. Ein Mofa-Fahrer ist auf dem Öl ausgerutscht und gestürzt.

Die Feuerwehr musste das Hydrauliköl großflächig binden und die Unfallstelle absichern. Das entfernen des Hydrauliköls ist dringend erforderlich, da es bei Nässe immer wieder an die Oberfläche des Fahrbahnbelages dringen wird. Hierfür ist eins Fachfirma in den nächsten Tagen erforderlich.Der Mofafahrer blieb bei seinem Sturz unverletzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Anderer Herbst“ statt Lolls
Hersfeld-Rotenburg

„Anderer Herbst“ statt Lolls

Bad Hersfeld stellt alternatives Veranstaltungsprogramm für Oktober vor
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Restaurant Konrad´s soll als Event-Gaststätte bestehen bleiben
Hersfeld-Rotenburg

Restaurant Konrad´s soll als Event-Gaststätte bestehen bleiben

Das Restaurant Konrad´s neben dem Mitmachmuseum Wortreich soll als Event-Gastronomie erhalten bleiben. Das fordert die Fraktion Neue Bürgerliste.
Restaurant Konrad´s soll als Event-Gaststätte bestehen bleiben
SPD-Kreistagsfraktion bei Firma Räuber zu Gast
Hersfeld-Rotenburg

SPD-Kreistagsfraktion bei Firma Räuber zu Gast

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „SPD vor Ort“ besuchte die SPD-Kreistagsfraktion die Firma Räuber Bauunternehmen GmbH in Bad Hersfeld.
SPD-Kreistagsfraktion bei Firma Räuber zu Gast
Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen
Hersfeld-Rotenburg

Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen

Das Regierungspräsidium Kassel hat den Antrag der BürgerWind Gaishecke GmbH auf Errichtung von 14 Windenergieanlagen im Kreis abgelehnt.
Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.