Mehrere Schlägereien nach Discoveranstaltung

Discobesucher wurde schwer am Kopf verletzt - Zeugen gesucht.

Oberstoppel. Am Rande einer Discoveranstaltung im Haunetaler Ortstteil Oberstoppel, kam es am Donnerstag (25. Mai), zwischen 1.30 Uhr und 2.20 Uhr, in der Burgstraße, Höhe Dorfplatz, zu mehreren Schlägereien. Dabei wurden mehrere verletzte Personen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein 38-jähriger Mann aus Hauneck erlitt schwere Kopfverletzungen. Es soll sich um mehrere Täter, vermutlich auch Besucher der Discoveranstaltung, gehandelt haben. Sie ließen den 38-jährigen einfach auf der Straße liegen, ohne ihm Erste Hilfe zu leisten. Andere Discobesucher fanden den Mann und kümmerten sich um den Schwerverletzten.

Die Polizei war mit mehreren Funkstreifen im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

Nun sucht die Polizei Zeugen der Schlägereien. Diese möchten sich bitte mit der Polizeistation in Bad Hersfeld in Verbindung setzen, Telefon: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Rubriklistenbild: © Polizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.