Mehrere Schlägereien nach Discoveranstaltung

Discobesucher wurde schwer am Kopf verletzt - Zeugen gesucht.

Oberstoppel. Am Rande einer Discoveranstaltung im Haunetaler Ortstteil Oberstoppel, kam es am Donnerstag (25. Mai), zwischen 1.30 Uhr und 2.20 Uhr, in der Burgstraße, Höhe Dorfplatz, zu mehreren Schlägereien. Dabei wurden mehrere verletzte Personen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein 38-jähriger Mann aus Hauneck erlitt schwere Kopfverletzungen. Es soll sich um mehrere Täter, vermutlich auch Besucher der Discoveranstaltung, gehandelt haben. Sie ließen den 38-jährigen einfach auf der Straße liegen, ohne ihm Erste Hilfe zu leisten. Andere Discobesucher fanden den Mann und kümmerten sich um den Schwerverletzten.

Die Polizei war mit mehreren Funkstreifen im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

Nun sucht die Polizei Zeugen der Schlägereien. Diese möchten sich bitte mit der Polizeistation in Bad Hersfeld in Verbindung setzen, Telefon: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Rubriklistenbild: © Polizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Gemeindeverwaltung Hohenroda

Die Täter verwüsteten die Räume und richteten 15.000 Euro Sachsachaden an.
Einbruch in Gemeindeverwaltung Hohenroda

105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Am 22. September wird in der Galerie im Stift ein Fotoprojekt von Edith Held präsentiert, das die Geschichte von 105 Flüchtlingskindern erzählt.
105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

100.000 Euro Sachschaden und ein bewusstloser Hund - das ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes in Rotenburg a.d. Fulda.
Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

Die Bilder vom Live-Jazz

Ob auf der Bühne, in den Bars oder sogar in der Kirche: Beim 34. Live-Jazz in Bad Hersfeld war überall was los.
Die Bilder vom Live-Jazz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.