Schlägerei vor Shisha-Bar in Bebra: Zwei Verletzte

Bei einer Schlägerei am Mittwoch in Bebra wurden zwei der beteiligten jungen Männer leicht verletzt.

Bebra. Am Mittwochabend, um 18.45 Uhr, wurde vor einer Shisha-Bar in der Nürnberger Straße eine Schlägerei zwischen mehreren jungen Männern gemeldet. Sofort fuhren mehrere Streifenwagen aus Rotenburg und Bad Hersfeld nach dort und trafen kurze Zeit später ein. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Streithähne bereits getrennt. Die Funkstreifen nahmen vor Ort die Personalien auf. Die an der Schlägerei beteiligten sind im Alter von 18 bis 24 Jahren. Der Grund der körperlichen Auseinandersetzung ist noch nicht bekannt. Zwei Leichtverletzte mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Ermittlungen wegen Verdachts der Körperverletzung und Bedrohung dauern noch an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel bei der Polizei Hersfeld-Rotenburg

Kriminaldirektor Rainer Neusüß wechselte in die Heimat nach Eschwege – Polizeioberrat Martin Nickl übernimmt.
Führungswechsel bei der Polizei Hersfeld-Rotenburg

Polizei schnappt dreisten Räuber in Bebra

Beim Ladendiebstahl ertappt, versuchte der Täter zu fliehen und verletzte zwei Angestellte.
Polizei schnappt dreisten Räuber in Bebra

Fotostrecke: Sport und Show begeisterte die Zuschauer

Die 45. Auflage von Sport und Show bot ein abwechslungsreiches Programm - Sportler und Künstler starteten durch.
Fotostrecke: Sport und Show begeisterte die Zuschauer

Bad Hersfelder Hochhaus brannte erneut

Bereits vor wenigen Stunden wurde die Feuerwehr zu einem Brand in diesem Hochhaus gerufen.
Bad Hersfelder Hochhaus brannte erneut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.