Schlag gegen Drogenszene Hersfeld-Rotenburg

Sechs Männer und eine Frau wurden bei der Razzia festgenommen.

Rotenburg. Am Dienstagmorgen, 23. Oktober, fanden in den Altkreisen Rotenburg und Melsungen mehrere Hausdurchsuchungen unter Leitung des Rauschgiftkommissariats der Kripo in Bad Hersfeld wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und das Waffengesetz statt. Neben einem Spezialeinsatzkommando (SEK) waren auch Schutz- und Kriminalbeamte aus dem Schwalm-Eder-Kreis, Vogelsbergkreis und Landkreis Hersfeld-Rotenburg eingesetzt. Der Tatverdacht richtete sich gegen sechs Männer (21 bis 32) und eine Frau (35). Bei den Hausdurchsuchungen konnten Betäubungsmittel in nicht geringer Menge (Marihuana, Kokain, Haschisch sowie Amphetamine) gefunden und sichergestellt werden. Weiter wurde eine echte Pistole mit einer größeren Menge an Munition gefunden. Auch diese wurde sichergestellt. Zwei der festgenommenen Männer werden auch verdächtigt, in den letzten Wochen im Bereich von Rotenburg mehrere Körperverletzungsdelikte, schwere räuberische Erpressung und Freiheitsberaubung begangen zu haben. Sie sollen unter anderem in den frühen Morgenstunden am Sonntag (13. Oktober) einen Rotenburger in Rotenburg zunächst zusammengeschlagen und anschließend in einem Waldstück bei Spangenberg schwer verletzt und hilflos ausgesetzt haben. Er wurde von einem Spaziergänger gefunden und in ein Krankenhaus eingeliefert. Staatsanwaltschaft und Polizei vermuten, dass auch diese Straftat im Drogenmilieu stattgefunden habe. Die beiden Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Fulda dem Haftrichter beim Amtsgericht in Bad Hersfeld vorgeführt. Der Haftrichter ordnete gegen Beide die Untersuchungshaft an. Die weiteren Tatverdächtigen wurden nach ihren Vernehmungen und erkennungsdienlichen Behandlungen wieder nach Hause entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern
Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

400 Einsatzkräfte sind im Kampf gegen die Flammen vor Ort
Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Fünfköpfige Familie kam mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und wurde zum Teil schwer verletzt
Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Feuerwehr: „Ohne die Ersthelfer wäre der Mann verbrannt“
Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.