Schmackhafte Stadtführung

Bad Hersfeld lädt Besucher jetzt zu kulinarischer Rundtour ein

Bad Hersfeld. Ein neues touristisches Angebot der Stadt Bad Hersfeld wird künftig Besuchern angeboten: Die kulinarische Stadtführung. Dabei gibt es neben vielen Informationen zur Stadtgeschichte einige kulinarische Stationen. Nach der Testphase nahmen am Wochenende die ersten zahlenden Teilnehmer das neue Angebot wahr.

Los ging’s im "Sportler-Eck" mit einem Begrüßungssekt, wo Stadtführer Michael Adam die Besucher aus Hauneck im Gewand eines Hersfelder Benediktinermönchs begrüßte. Der gut zweistündige Rundgang führte vom Stiftsbezirk über den Marktplatz zur Stadtkirche  und zum Rathaus. Dabei erfuhren die Besucher viel Wissenswertes, beispielsweise über das Klosterleben in Hersfeld ebenso wie die Zerstörung der Abteikirche in den Kriegswirren des Siebenjährigen Krieges und auch, was es mit den "kurzen Hessen" auf sich hat – und das mit einigem Humor und so mancher augenzwinkernden Bemerkung gewürzt.

Die kulinarischen Zwischenstationen wurden dabei angesichts des winterlichen Wetters gerne angenommen, wobei Michael Adam die Pausen  – bei Kaffee und Kuchen im Café "Landlust" und zur Weinprobe im "Sportler-Eck" – zu weiteren Erläuterungen und Anekdoten nutzte. Den Abschluss bildete ein Besuch im "Abtschlösschen", wo natürlich die regionale Spezialität, eine "Stracke", mit Bier und Lullusfeuer gereicht wurde, wobei Adam auch Interessantes über Herkunft und Bedeutung dieser Nahrungs- und Genussmittel zu berichten wusste.

Am Ende bedankten sich die Teilnehmer für die abwechslungs- wie auch lehrreiche Stadtführung, die ihnen einen ganz neuen Blick auf die Kreisstadt verschaffte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei bittet um Hilfe: 53-jährige Hersfelderin vermisst

Die 53-jährige Hersfelderin Ute Gerda Doberstein wird seit heute, 16. Februar, vermisst. Zuletzt wurde sie gesehen, als sie in ihren silberfarbenen Opel Astra stieg und …
Polizei bittet um Hilfe: 53-jährige Hersfelderin vermisst

Bad Hersfeld: 12.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Freitagmittag, 14. Februar, war der Fahrer eines Sprinters auf der Wippershainer Straße unterwegs. Als er in die Leinweberstraße abbiegen wollte, übersah er einen …
Bad Hersfeld: 12.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Unter Drogen und ohne Führerschein: Polizei stoppt Eschweger in Breitenbach

Sonntagmorgen, 16. Februar, wurde ein 23-Jähriger aus Eschwege kontrolliert. Das Ergebnis: Kein Führerschein, falsches Kennzeichen und unter Drogeneinfluss hinterm …
Unter Drogen und ohne Führerschein: Polizei stoppt Eschweger in Breitenbach

Bebra: 23.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Samstagabend, 15. Februar, war ein 72-Jähriger aus Bebra auf der Luisenstraße unterwegs. Als er seine Geschwindigkeit verringerte um Vorfahrt zu gewähren, fuhr ihm ein …
Bebra: 23.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.