Schock für Rotenburg: Das Aus für die Rotenburger Alheimer Kaserne...

Rotenburg. Ein Schock für ­Rotenburg, denn am Mittwoch fiel die Entscheidung: Die Alheimer Kaserne wird geschlossen – auf Befehl des Verteidigung

Rotenburg. Ein Schock für ­Rotenburg, denn am Mittwoch fiel die Entscheidung: Die Alheimer Kaserne wird geschlossen – auf Befehl des Verteidigungsministeriums in Berlin. Insgesamt ergeht es ­etwa 30 deutschen Kasernen so. Absurd: Die Rotenburger  Alheimer Kaserne ist derzeit eine große Baustelle, bislang wurden offiziell schon 25 ­Millionen Euro in die Sanierung investiert – inoffizell wird sogar von 40 Millionen Euro gesprochen.

Natürlich geht eine solche Schließung nicht über Nacht. Im Sommer 2013 wird damit begonnen, Berufs- und Zeitsoldaten an andere Standorte zu verlegen. Doch die sind sauer und fragen sich, wieso die Presse eher von der Schließung erfahren habe, als sie selbst. Insgesamt steht nun 600 Soldaten eine ungewisse Zukunft bevor.

Und auch Noch-Bürgermeis­ter Manfred Fehr ist stinksauer: "Es kann nicht sein, dass man auf Grund scheinbar getürkter Zahlen eine derartige Entscheidung trifft,  die  nur  auf dem Unwissen einiger Personen und Entscheidungsträgern  beruht." Diese Schließungsentscheidung sei ein weiterer Schlag gegen den ländlichen Raum, so Fehr. Ähnlich sieht es auch sein Nachfolger im Rathaus, ­Christian Grunwald: "Verteidigungsminister de Maizière hat mit seiner Entscheidung politisch wie gesellschaftlich einen großen Schaden für unsere Region angerichtet." Außerdem verliere man mit der Schließung der Kaserne ein immens wichtiges Standbein mit ­einem Kaufkraft­volumen in Millionenhöhe, sagt Grunwald.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Jahresausklang in der Bad Hersfelder Stadtkirche: Besinnlich und festlich-fröhlich

Bad Hersfeld. Besinnlich und festlich-fröhlich ging es am Silvesterabend in der Bad Hersfelder Stadtkirche zu.Um 18 Uhr versammelte sich die Stadtkir
Jahresausklang in der Bad Hersfelder Stadtkirche: Besinnlich und festlich-fröhlich

Renommierter Schauspieler André Hennicke im Strandkorbgespräch

Fünf Rollen in einem Festspielstück: Hennicke stellt sich der Herausforderung.
Renommierter Schauspieler André Hennicke im Strandkorbgespräch

19-Jährige gründet Verein und sammelt Spenden für Krebskranke

Die 19-jährige Eden König aus Wehrda hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit verschiedenen Projekten Spenden für krebskranke Menschen zu sammeln.
19-Jährige gründet Verein und sammelt Spenden für Krebskranke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.