Schüler sollen Brandstiftungen im Zellersgrund begangen haben

Die vier Tatverdächtigen sind zwischen 12 und 14 Jahren alt

Bad Hersfeld - Vier Schüler (12 bis 14 Jahre) stehen im Verdacht in der Zeit zwischen dem 18. bis 29. Januar in dem Waldgebiet um die Wohnsiedlung Im Zellersgrund, am Stadtrand von Bad Hersfeld, vier Brandlegungen an vier Hochsitzen und zweimal an einer Hütte begangen zu haben (wir berichteten). Dabei war ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden.

Aufgrund von Zeugenbeobachtungen und polizeilichen Ermittlungen durch den Jugendsachbearbeiter der Kripo Bad Hersfeld gerieten die vier Schüler ins Visier der Ermittlungen. Außerdem sollen die vier Schüler auch für einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, auf der Bahnstrecke Bebra nach Fulda, am Ortseingang von Bad Hersfeld, Ende Januar verantwortlich sein. Dabei sollen sie Schottersteine, kleinere Eisenteile und Glasflaschen auf die Gleise gelegt haben.

Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Rubriklistenbild: © Andrea Vollmert

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Person in Waldstück bei Mündershausen von umgestürzten Baum verletzt

Die durch die vergangenen Stürme abgeknickten Bäume blockierten die Zufahrtswege und erschwerten die Rettung
Person in Waldstück bei Mündershausen von umgestürzten Baum verletzt

Unfall auf B83 zwischen Rotenburg und Heinebach

Auf der Kreuzung Baumbach - Hergershausen stießen zwei Fahrzeuge zusammen.
Unfall auf B83 zwischen Rotenburg und Heinebach

Sattelzug schob Pkw quer vor sich her

Der ungewöhnliche Unfall ereignete sich zwischen Kirchheim und dem Hattenbacher Dreieck.
Sattelzug schob Pkw quer vor sich her

E-Bike-Fahrer bei Unfall in Bebra-Iba schwer verletzt

Gestern Nachmittag gegen 17 Uhr kam es auf der Schieferstraße in Bebra-Iba zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein E-Bike-Fahrer schwer verletzt wurde.
E-Bike-Fahrer bei Unfall in Bebra-Iba schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.