Schwere Last zu tragen

GANZ NEU ein Leserbrief zum Thema:Ich bin entsetzt und Ich distanziere mich von den Aussagen desFrhrentner-Ehepaares

GANZ NEU ein Leserbrief zum Thema:

Ich bin entsetzt und Ich distanziere mich von den Aussagen desFrhrentner-Ehepaares Ebert! schreibt Bernd Fuchs in seinem Leserbriefzu diesem Artikel. Den Leserbrief knnen Sie HIER nachlesen

Hersfelder Ehepaar sauer ber Vollsperrung vor der Haustr: Bauarbeiter nehmen keinerlei Rcksicht!

Von NICOLE KANNGIESSER

Bad Hersfeld. Die Strae ist aufgerissen, laute Maschinen arbeiten sich schnaufend durch die Teerdecke, ein groer Bagger entfernt die berschssige Erde Am Hang in Bad Hersfeld wird gearbeitet. Die Firma Hermann fhrt bei uns in der Strae Kanal- und Straendeckenarbeiten durch, erklrt der Anwohner Stefan Ebert. Das war auch ntig, ergnzt seine Frau Martina, die Strae war kaputt und musste unbedingt erneuert werden.

Seit Mitte August wird emsig gebohrt, gehmmert und geschleppt. Anfangs auch mit groer Rcksichtnahme auf die Anwohner. Doch seit knapp drei Wochen ist das nicht mehr so, erzhlt Stefan Ebert, obwohl man uns Anwohner vor Baubeginn versicherte, dass diese Arbeiten so vertrglich wie mglich ausgefhrt werden sollen.

Schwere Einkufe viele Stufen

Stefan und Martina Ebert sind Frhrentner. Stefan kann wegen seiner Krankheit gar nicht mehr schwer heben und tragen und seine Frau nur mit viel Mhe und unter Schmerzen. Selbst ein kleiner Einkauf wird zur Tortur. Seit vor etwa vier Wochen ein unbekannter schwarzer Golf in der Baustelle geparkt hat, verlassen die Bauarbeiter die Baustelle so, dass keiner vorbei fahren kann, ist sich Frau Ebert sicher. Jetzt mssen wir darunter leiden, dass jemand unbefugt dort geparkt hat, ergnzt ihr Ehemann. Diese Strae ist nunmal die einzige Zufahrt zu unserem Haus.

Die letzten drei Wochen musste meine Frau die schweren Einkufe ber eine lange Treppe am Ende der Strae nach oben tragen, berichtet der Frhrentner. Wir mssen wegen der vielen Medikamente sehr viel trinken zwei bis drei Ksten Wasser die Woche. Man htte sich auch einigen knnen, wenigstens am Freitag die Baustelle so zu verlassen, dass wir am Samstag mit den Einkufen bis ans Haus fahren knnen. Am Wochenende wird hier nmlich sowieso nicht gearbeitet.

Mittlerweile sei vorbeifahren auch nicht mehr mglich, da nun Bauarbeiten in der Straenmitte anstehen. Wir finden es einfach schade, dass die Bauarbeiter sich so unkooperativ gezeigt haben, sind sich die Eheleute einig. Zustzlich wundert sich die Familie darber, dass die Baustelle auch Krankenwagen oder der Feuerwehr bei einem Notfall die Zufahrt zu den Husern Am Hang versperrt. Hier wohnen viele ltere Menschen. Und bei einem Notfall zhlt jede Sekunde!

Bauarbeiter htten geholfen

Wir htten bei den Einkufen gern mit angepackt, versichert ein Bauarbeiter vor Ort, jedoch hat uns keiner der Anwohner Bescheid gegeben. Bei dieser Baustelle sei nunmal eine Vollsperrung angeordnet worden. Selbst als noch Bauarbeiten am Straenrand durchgefhrt worden, ist die nasse Erde immer wieder abgesackt und hat die Baugrube vergrert und ein Vorbeifahren unmglich gemacht. Natrlich knne die aufgerissene Strae nicht nach jedem Arbeitstag wieder zugeschttet werden. Wer soll das bezahlen?!, so die Bauarbeiter.

Martin Bode, Fachbereich Technische Dienste und Betriebsleiter Abwasser Bad Hersfeld versichert: Die Bauarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Zustzlich wei er, dass es sich bei der Strae Am Hang um eine heikle Straen-Situation handele, da es wirklich nur diese eine Zufahrtsstrae gebe. Gemeinsam mit der Baufirma wurde vereinbart, dass die Arbeiter den Anwohnern beim Tragen schwerer Dinge zur Hand gehen sollen. Man msse die Bewohner schtzen. Schnell knne ein Pkw beim Vorbeifahren in die Baugrube rutschen.

Natrlich muss auch die Zufahrt zu den Husern mit dem Krankenwagen gewhrleistet sein. Die kombinierte Kanal- und Straenbaumanahme ist eine verkehrsbehrdliche Anordnung und somit mit dem Ordnungsamt abgestimmt. Feuerwehr und Rettungsdienst werden vor Beginn der Arbeiten ber diese Situation informiert und sind so vorbereitet, falls ein Einsatz Am Hang gemeldet wird, erklrt Bode.Natrlich knnen die Anwohner bei Problemen jederzeit anrufen und ich werde das Anliegen der Eheleute umgehend an die Baufirma weitergeben. Nchste Woche ist die Strae sicherlich auch wieder befahrbar. Und auf das Ehepaar Ebert wartete eine nagelneue Strae direkt vor ihrer Haustr!

+++ +++ +++

Ich bin entsetzt und Ich distanziere mich von den Aussagen des Frhrentner-Ehepaares Ebert! schreibt Bernd Fuchs in seinem Leserbrief zu diesem Artikel. Den Leserbrief knnen Sie HIER nachlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Himmlische Aussichten: Engel erschienen über Bad Hersfeld

Im "Anderen Sommer" ließ das "Theater Anu" den Samstag Engel auf den Dächern der Festspielstadt erscheinen.
Himmlische Aussichten: Engel erschienen über Bad Hersfeld

Auf eigene Gefahr: Niemandsland als nächtliche Theaterexpedition

Mit Taschenlampen ging es am Freitagabend im "Anderen Sommer" auf eine Expedition durch Stiftspark und Stiftsruine.
Auf eigene Gefahr: Niemandsland als nächtliche Theaterexpedition

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.