Schwerer Unfall auf BAB 4: 20.000 Euro Sachschaden

Am Sonntag gegen 4.30 Uhr ereignete sich auf der BAB 4, Dresden in Richtung Kirchheim, zwischen der AS Friedewald und der AS Bad Hersfeld, ein schwerer Verkehrsunfall.

Bad Hersfeld. Ein mit sieben Personen besetzter PKW geriet nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab, stieß gegen die dortige Schutzplanke, überschlug sich im Flutgraben und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der 40-jährige Fahrzeugführer aus München sowie die sechs Insassen wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Über die Schwere der Verletzungen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro. Aus dem verunfallten Fahrzeug trat Dieselkraftstoff aus.

Als Unfallursache wird zum jetzigen Ermittlungsstand „nicht angepasste Geschwindigkeit“ angenommen. Neben mehreren Rettungswagen und einem Notarzt war die Freiwillige Feuerwehr Wildeck-Obersuhl im Einsatz. Der rechte Fahrstreifen musste bis zur Bergung gesperrt werden, es kam jedoch zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Längste Fußgängerhängebrücke der Welt für Rotenburg

Als neue Touristen-Attraktion soll in Rotenburg die längste Fußgängerhängebrücke der Welt gebaut werden.
Längste Fußgängerhängebrücke der Welt für Rotenburg

Gebührenwahnsinn beim Parken

Zum Artikel „Neue Automaten – Knottengasse ab Dezember gebührenpflichtig“ auf Seite 7 in der Wochenendausgabe:
Gebührenwahnsinn beim Parken

Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Die traditionelle Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg wird am Samstagabend im Kreisheimatmuseum eröffnet.
Neue Weihnachtsausstellung des Kunstvereins Rotenburg

Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Seit letztem Donnerstag wurde in zwei Firmen in der Erfurter Straße eingebrochen, wobei sehr hohe Saschäden entstanden.
Mehrere tausend Euro Schaden bei Einbrüchen in Firmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.