Schwerer Unfall auf der A4

+

Bad Hersfeld. Ein Kleinlaster krachte in einen anderen LKW.

Bad Hersfeld.Am Dienstagmorgen kam es gegen 05.15 Uhr auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Kirchheim zu einem schweren Auffahrunfall. An einem leichten Steigungsstück fuhr der Fahrer (39) eines Kleinlasters (3,5 t) aus bisher ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Silozug mit Flüssigbitumen auf. Durch den Aufprall verhakte sich der vordere Bereich des Kleinlasters mit dem Ein- und Auslassventil des Tankaufliegers, wodurch der Kleinlaster bevor er wieder abriss mehrere hundert Meter mitgeschleift wurde. Hierbei brach das Ein- und Auslassventil ab und der Kleinlaster prallte gegen die rechte Schutzplanke.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Feuerwehr aus Bad Hersfeld wurde alarmiert, da zu befürchten war, dass Flüssigbitumen aus dem beschädigten Siloauflieger auslaufen würde. Das bestätigte sich jedoch nicht. An der Unfallstelle mussten über mehrere hundert Meter Trümmerteile eingesammelt werden, und die Feuerwehr streute ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel ab. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste ein von drei Fahrstreifen gesperrt werden. Durch den geringen Fahrzeugverkehr kam es zu keinen Behinderungen.

Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf ca. 60.000 Euro geschätzt, kann jedoch noch erheblich ansteigen, wenn der Flüssigbitumen nicht mehr entnommen werden kann. In dem Fall muss der gesamte Siloauflieger entsorgt werden. Der Fahrer (54) des Silozuges wurde nicht verletzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.