Schwerer Unfall: Mit Hyundai von der Autobahn geflogen - Reifenplatzer vermutlich Ursache

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagvormittag gegen 10.15 Uhr auf der A7 zwischen Niederaula und der Rastanlage Großenmoor in Fahrtrichtung Süden.

Wie die Polizei mitteilte, soll an einem mit zwei Personen besetzten Hyundai während der Fahrt ein Reifen geplatzt sein. Der Hyundai schleuderte, überschlug sich über die rechte Schutzplanke hinweg und rutschte etwa 10 Meter eine Böschung hinunter.

Bei dem Unfall wurden beide Insassen verletzt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr aus Niederaula wurde zur Unfallstelle alarmiert, da zuerst gemeldet wurde, die Insassen wären im Fahrzeug eingeklemmt, was sich jedoch nicht bestätigte. Von der Feuerwehr wurde die Unfallstelle gesichert und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.

Während der Rettungsarbeiten musste eine von zwei Fahrspuren gesperrt werden, es bildete sich ein Stau bis über die Anschlussstelle Niederaula hinaus. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine angaben gemacht werden, am Hyundai entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

Ohne Führerschein im Autokino in der städtischen Kita „Pusteblume“ Breitenbach
Autokino im Bobbycar: Tolle Aktion in der Kita Pusteblume Breitenbach

"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

Innovative App: Schüler aus Bebra sind beim Wettbewerb „Jugend gründet“ erfolgreich.
"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Feuerwehr befreite verletzte Fahrerin mit schwerem Gerät
K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.