Schwerer Unfall auf der A 7 nach 25 km Geisterfahrt

+
Auf der A 7: Schwerer Unfall nach 25 km Geisterfahrt

Unfallopfer wollte Geisterfahrer an der Unfallstelle verprügeln.

Bad Hersfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Dienstagmorgen gegen 4.38 Uhr auf der A7 Richtung Süden in Höhe des Parkplatzes „Pommer“. Der Fahrer (68) eines Audis wurde bereits 25 Kilometer vorher, am Hattenbacher Dreieck als Geisterfahrer in Richtung Norden fahrend bei der Polizei gemeldet. Ein Autofahrer, der die Autobahn in Richtung Norden befuhr, informierte die Polizei laufend über den Standort. Obwohl mehrere Polizeistreifen sofort die Verfolgung aufnahmen um den Audi zu stoppen, schaffte der Fahrer noch 25 Kilometer, bevor er am Parkplatz Pommer mit dem entgegen kommenden BMW eines Autofahrers (41) zusammen krachte.

Im weiteren Verlauf schleuderte der Audi über alle drei Fahrspuren und kam völlig zerstört auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer (44) eines nachfolgenden Sattelzuges konnte dem schleudernden Audi zwar ausweichen, krachte dabei jedoch in die Mittelschutzplanke aus Beton. Unfallzeugen holten den leicht verletzten Fahrer des Audis aus seinem Fahrzeug, leisteten erste Hilfe und schützten den Fahrer gleichzeitig vor dem aufgebrachten Fahrer des BMWs, der den Audifahrer, der einen sichtlich verwirrten Eindruck machte, tätlich angriff. Während der Unfallaufnahme musste die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall mit sechs Verletzten bei Ludwigsau

An der "Weißen Dame" stießen zwei Pkw zusammen.
Unfall mit sechs Verletzten bei Ludwigsau

Schrott-Van auf der A4 gestoppt

Das kaum fahrtüchtige Gefährt wurde als Reisebus benutzt.
Schrott-Van auf der A4 gestoppt

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Bruder Lolls: Weitere Bildergalerie vom Lullusfest-Umzug in Bad Hersfeld

Lolls von oben

Lollsrede und Entzünden des Feuers vom Stadtkirchenturm aus
Lolls von oben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.