Schwerer Unfall in Neuenstein: 67-Jährige stirbt

Montagabend ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall. Foto: TVnews Hessen
+
Montagabend ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall. Foto: TVnews Hessen

Montagabend kam es zu einem tödlichen in Unfall in Neuenstein. Die Mutter des Fahrers, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde dabei tödlich verletzt.

Neuenstein. Zu einem tragischen Verkehrsunfall mit einer getöteten Person und zwei Schwerverletzten kam es am Montagabend gegen 19.30 Uhr auf der Bundesstraße 324 zwischen Ober- und Untergeis im Kreis Hersfeld Rotenburg. Der 36-jährige Fahrer eines mit drei Personen besetzten Ford aus dem Werra-Meißner-Kreis befuhr die Bundesstraße aus Richtung Neuenstein kommend in Richtung Bad Hersfeld. Wie an der Unfallstelle von Zeugen berichtet wurde, soll der Fahrer des Fords trotz regennasser Fahrbahn in einer Linkskurve überholt haben. Am Kurvenausgang kam dem Fahrzeug dann ein in Richtung Neuenstein fahrender Sattelzug entgegen. Der Ford krachte frontal in die linke Fahrzeugfront der Zugmaschine, wurde von dort abgewiesen und schleuderte noch rund 60 Meter nach links auf einen Feldweg, wo er völlig zerstört zum Stehen kam.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer und seine Ehefrau, 28 Jahre, die auf der Rückbank saß, schwer verletzt und mussten mit dem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren werden. Die 67-jährige Mutter  des Fahrers, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde bei dem Unfall massiv eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer des Sattelzuges blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Aufprallwucht des Autos gegen die Zugmaschine des Sattelzuges war vermutlich durch die nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Straße so heftig, das die rechte Front einschließlich des rechten Rades weggerissen wurde. Ein Sachverständiger wurde von der Staatsanwaltschaft zur Unfallrekonstruktion an die Unfallstelle bestellt.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Am Ford entstand jedoch wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten durch den Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Neuenstein musste die Bundesstraße für über zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Lesen Sie die Erstmeldung:

http://lokalo24.de/news/vollsperrung-toedlicher-verkehrsunfall/724980/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder
Hersfeld-Rotenburg

Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Lara Mandoki verletzte sich kurz vor der Premiere am Fuß: „Notfalls hätte ich die Rolle auch im Rollstuhl gespielt“
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.