Schwerer Unfall in Schenksolz: Fahrzeug überschlägt sich

+
©TVnews-Hessen

Dienstagabend ereignete sich ein schwerer Unfall in Schenksolz. Ein Fahrzeug überschlug sich.

Schenksolz. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr auf der L 3171 in Höhe der Bushaltestelle von Schenksolz. Der Fahrer eines mit drei Personen besetzten Opel Astra befuhr die Landstraße aus Richtung Bad Hersfeld in Richtung Schenklengsfeld. In Höhe der Bushaltestelle am Ortsende von Schenksolz verlor der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte und überschlug sich mehrfach.

Im weiteren Verlauf rutschte der Opel in einen Flutgraben rechts neben der Fahrbahn, wo er vollig zerstört liegen blieb. Bei dem Unfall wurden alle drei Fahrzeuginsassen verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren werden. Die Feuerwehren aus Schenklengsfeld und Schenksolz rückten mit 35 Einsatzkräften zur Unfallstelle aus, um die Unfallstelle zu sichern, ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen und die Landstraße zu sperren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landstraße in beide Richtungen vollgesperrt werden. Der Verkehr wurde innerorts umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotogalerie zum Full Metal Osthessen

Metallisch abgerockt: Die neunte Auflage des Festivals war ein voller Erfolg.
Fotogalerie zum Full Metal Osthessen

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.