Schwerer Unfall auf A4: Sprinter verliert Kontrolle und schleudert über Fahrspuren

1 von 4
TVNewsHessen
2 von 4
TVNewsHessen
3 von 4
TVNewsHessen
4 von 4
TVNewsHessen

In der Nacht zum Donnerstag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A4: Die Autobahn musste voll gesperrt werden.

Bad Hersfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Donnerstagmorgen gegen 00.20 Uhr auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald in Fahrtrichtung Osten. Nach bisher unbestätigten Informationen verlor der Fahrer eines polnischen Sprinters mit Anhänger die Kontrolle über sein mit Sperrmüll, Kleinmöbeln und Fitnessgeräten voll beladenes Gespann. Das Gespann schleuderte, kippte auf die Seite und rutschte über alle drei Fahrspuren, wobei der Anhänger vom Zugfahrzeug abriss. Zwei nachfolgende Fahrzeuge, ein PKW und ein Sprinter krachten vermutlich in die Unfallstelle. Während der PKW in das Heck des umgekippten Sprinters krachte, konnte der Fahrer des schwer im Frontbereich beschädigten zweiten Sprinters erst 150 Meter hinter der eigentlichen Unfallstelle sein Fahrzeug zum Stehen bekommen. Die Feuerwehr aus Bad Hersfeld rückte zur Unfallstelle aus, da Betriebsstoffe ausliefen und die Fahrbahn mit Trümmerteilen und Ladung aus dem Sprintergespann völlig übersät war. Bei dem Unfall wurde zum Glück nur ein Unfallbeteiligter leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A4 in Fahrtrichtung Osten voll gesperrt werden. Die Abschleppdienste hatten erhebliche Probleme durch die Rettungsgasse zu fahren, da nach der Durchfahrt der Einsatzfahrzeuge die Rettungsgasse wieder geschlossen war. Der Schwerlastverkehr stand teilweise auf allen drei Fahrspuren. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern. Die Vollsperrung wird vermutlich aufgrund der umfangreichen Bergungsarbeiten bis in die frühen Morgenstunden andauern. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, an allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.