Frontal-Crash wegen Falschfahrer auf der A5: Beide Fahrer schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit 70.000 Euro Gesamtschaden kam es heute auf der A5 bei Breitenbach am Herzberg.

Breitenbach am Herzberg.  Am heutigen Mittwochmorgen ereignete sich auf der Bundesautoban A5 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 79-jähriger Fahrer eines 3er BMW aus dem Landkreis Mettmann fuhr vermutlich an der Tank- und Rastanlage Berfa (zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Alsfeld-Ost) entgegen der Fahrtrichtung auf die Bundesautobahn A5, als sogenannter Falschfahrer auf. Er fuhr dann vermutlich bis zur Unfallstelle die Autobahn A5 auf der in seiner Richtung gesehenen rechten Fahrspur. Aus der Gegenrichtung, Fahrtrichtung Frankfurt, kam ihm ein weißer BMW, X5, aus dem Landkreis Herford, auf der linken Fahrspur entgegen. Auf der rechten Fahrspur fuhr noch ein polnischer Lkw. In diesem Bereich ist die BAB 5 zweispurig.

Der Fahrer des BMW X5 muss plötzlich den entgegenkommenden Pkw bemerkt haben und versuchte noch auf die rechte Fahrspur zu wechseln, schaffte dies aber nicht mehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Autos. Beide Autofahrer waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von den eingesetzten Feuerwehren herausgeschnitten werden.

Der 79-jährige vermutliche Unfallverursacher wurde mit schwersten Verletzungen in das Klinikum nach Bad Hersfeld, der andere schwer verletzte Fahrer aus dem BMW, X5, musste in das Krankenhaus nach Alsfeld eingeliefert werden.

Durch herumfliegende Fahrzeugteile entstand an zwei Lkw Sachschaden.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 70.000,- Euro.

Zur Klärung der genauen Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft in Fulda einen Verkehrsgutachter eingeschaltet. Der Führerschein des 79-jährigen Falschfahrers wurde beschlagnahmt.

Der Verkehr vom Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Frankfurt musste bis 7 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt informiert: Im letzten Jahr waren 29 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt.
Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Noch ist unklar, wie es zu der Schlägerei kam. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Autobahnblitzer erwischt 30.000 Fahrzeuge in über sechs Wochen – 60 davon mit über 160km/h in 100er Zone.
Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Mit der Aktion „Colin hilft Paul“ setzt sich der 13-jährige Colin Rimbach für den Deutschen Kinderhospizverein ein.
Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.