Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Rettungshubschrauber im Einsatz

1 von 3
2 von 3
3 von 3

80-Jähriger fuhr in der Linkskurve geradeaus, kam von der Spur ab und prallte gegen Sattelzug.

Kirchheim.Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 7 zwischen den Anschlussstelen Bad Hersfeld-West und Kirchheimer Dreieck (Fahrtrichtung Süd) wurde am heutigen Mittwoch, 20. Juni, gegen 12.40 Uhr, ein 80-jähriger Fahrer eines VW-Polo aus Rheinland-Pfalz schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Nach den ersten Ermittlungen der Autobahnstation in Bad Hersfeld hatte der 80-jährige mit seinem Pkw die mittlere Fahrspur befahren. In einer Linkskurve fuhr er aus noch unbekannten Gründen plötzlich geradeaus, geriet auf die rechte Spur und prallte unter einen Sattelzug. Die Autobahn musste sofort voll für den Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung wird, wegen der Bergung der Fahrzeuge noch etwas andauern.

Über die Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

(Fotos: TVNews-Hessen)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ging am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine nieder.
Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Nach Unfall am Kirchheimer Dreieck: 18 Kilometer Stau auf der A7 und A4 in Fahrtrichtung Süd
Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.