Schwerwiegender Unfall bei Schenklengsfeld

+

Ein 51-Jähriger verursachte gestern einen Unfall, bei dem das Auto des Unfallopfers auf die Fahrzeugseite kippte. Sachschaden: 27.000 Euro.

Schenklengsfeld.Eine 40-jährige Frau aus Heringen befuhr am gestern Nachmittag, 26. Januar, gegen 14.30 Uhr, die Kreisstraße 13 aus Richtung Motzfeld kommend in Richtung Schenklengsfeld. Auf Höhe der Einmündung zur Kreisstraße 9 wollte ein 51-jähriger Unfallverursacher von der Kreisstraße 9 nach links auf die Kreisstraße 13 einbiegen. Hierbei übersah er die vorfahrtsberechtigte Unfallgegnerin, die mit ihrer Fahrzeugfront gegen die rechte Seite des Unfallverursachers prallte. Der Kleintransporter des Unfallverursachers kam hierbei ins Schleudern und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen von rund 27.000 Euro. Die Kreisstraße 13 war aufgrund von Bergungsmaßnahmen sowie Abstreumaßnahmen der freiwilligen Feuerwehr über einen Zeitraum von circa 2 Stunden voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Eine Frau aus Bebra wollte links abbiegen als plötzlich von hinten ein PKW zum Überholen ansetzt.
Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Wohnungsmieter Horst B. nach der Bluttat: Nicht nur die aktuelle Wohnsituation, auch die Gerüchte setzen ihm zu – jetzt will er die Wahrheit erzählen.
Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Niederaula: Vermutlich ist ein technischer Defekt die Ursache für den Brand.
Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.