„Sehr unglücklich“

Zum Titelthema vom Mittwoch, 8. April Nichts geht mehr erreichte uns folgende Leserzuschrift:Sehr geehrte Damen und Herr

Zum Titelthema vom Mittwoch, 8. April Nichts geht mehr erreichte uns folgende Leserzuschrift:Sehr geehrte Damen und Herren,den obengenannten Bericht Nichts geht mehr habe ich mit groem Interesse gelesen. Ich war schockiert, dass es in Deutschland so viele Menschen gibt, die unter Spielsucht leiden.Deshalb finde ich es sehr gut, dass Sie darber berichten, um vielleicht den Einen oder Anderen davor zu bewahren, in diesen Teufelskreis zu geraten.Erstaunt war ich allerdings, als ich beim Weiterlesen der Ausgabe zu Seite 12 kam.Dort wird Werbung betrieben fr eine Spielothek mit einem 5-Euro-Gutschein zu Ostern!Der preisgnstige Einstieg in die Spielsucht?Ich denke, es ist sehr unglcklich, einen Artikel Gegen und eine Anzeige Fr in einer Ausgabe zu platzierenKonrad StiebingBad Hersfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und kollidierte mit der Schutzplanke.
8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.