Sicherheit an der A4: Hessen-Mobil reagiert auf Kritik zu Bevölkerungsschutz

+
Der Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke. Foto: nh

Bad Hersfeld/Wiesbaden. Gut drei Monate nach dem schweren Lkw-Unfall auf der A4 im Übergang zur A7 reagiert Hessen-Mobil mit umfangreichen Absperrung

Bad Hersfeld/Wiesbaden.Gut drei Monate nach dem schweren Lkw-Unfall auf der A4 im Übergang zur A7 reagiert Hessen-Mobil mit umfangreichen Absperrungs- und Sicherheitsmaßnahmen.

"Offenbar hat die deutliche Kritik des Bürgermeisters, eines betroffenen kompetenten Anwohners und auch von mir sowie die eindrückliche Medienresonanz zu ersten Maßnahmen geführt. Denn die Nichtreparatur der Betongleitschutzwand, die durch einen Tanksattelzug auf mehreren Metern am 29. Mai zerstört wurde, ist nicht hinnehmbar. Endlich sind fast drei Monate später nunmehr nicht allein Warnbaken aufgestellt worden, auch eine Fahrbahnverengung durch eine mobile Sperrwand soll anscheinend die Reparaturmaßnahmen durch verkehrsregulierende Maßnahmen sichern helfen", zeigt sich der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke erleichtert, dass endlich dem Bevölkerungsschutz und der Verkehrssicherung Rechnung getragen werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrsinseln und kollidierte mit der Schutzplanke.
8000 Euro Sachschaden - Pkw kommt von Fahrbahn ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.