Siedlergemeinschaft ehrte langjährige Mitglieder

Bad Hersfeld. Die Siedlergemeinschaft Bad Hersfeld Hohe Luft hat am Samstag, 28. Januar, in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses im Stadtteil Hohe Lu

Bad Hersfeld. Die Siedlergemeinschaft Bad Hersfeld Hohe Luft hat am Samstag, 28. Januar, in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses im Stadtteil Hohe Luft ihre jährliche JHV abgehalten. Als Gäste wurden durch den Vorsitzenden Uwe Reinhardt begrüßt, die Kreisvorsitzende Gudrun Sachse, Oliver Strenge (DRK Kreisverband Bad Hersfeld) und Anja Zilch (DEVK Versicherung Bad Hersfeld). Der Ortsvorsteher des Ortsbeirates Hohe Luft, Herbert Brehler, hatte sich krankheitsbedingt entschuldigt.

Es wurden verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden: Irene Kreissl, Käthe Rehmet, Elfriede Nennstiel, Klaus Weber, Liselotte Gründer, Hermine Göttlicher, geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Irmgard und Karl-Heinz Dittmar geehrt.

Die Ehrungen wurden durch die Kreisvorsitzende Gudrun Sachse und den Vorsitzenden Uwe Reinhardt ausgesprochen und die zu Ehrenden mit einer Urkunde, einem Ehrenteller und einer Nadel bedacht.

Nachfolgend hielt Oliver Strenge vom Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes aus Bad Hersfeld einen anschaulichen Beitrag über den "Hausnotruf". Dieser Beitrag wurde durch praktische Beispiele und einem Film untermauert. Da viele ältere Mitglieder an der Versammlung teilnahmen, war es eine informative und passende Bereicherung, um den Alltag sicherer zu Hause zu gestalten.

Danach stellte Anja Zilch von der DEVK Versicherung General Agentur Bad Hersfeld ihre Arbeit vor und bot eine umfassende private Beratung an, da die DEVK Versicherung ein Kooperationspartner des Verbandes Wohneigentum ist, und es hier viele Vorteile für die Mitglieder gibt, sich sinnvoll und kostengünstig abzusichern.

Zum Abschluss gab der Vorsitzende Uwe Reinhardt einen Ausblick auf das kommende Jahr 2012. Für dieses Jahr ist u.a. eine Adventsfeier geplant.  Im Anschluss der Veranstaltung wurde bei Hausmacher Wurstplatte und Getränken noch das  gemütliche  Beisammensein gepflegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kasseler Elektro-Clubs in der Krise
Kassel

Kasseler Elektro-Clubs in der Krise

Kassels Elektro-Szene scheint nachzulassen, die Tanzflächen der Clubs bleiben an den Wochenenden auch mal leerer. Warum? Wir haben unter anderem mit DJ/Producer Zoran …
Kasseler Elektro-Clubs in der Krise
Zäsur in NRW: CDU-Wahl auf Parteitag - Laschet-Nachfolger steht in den Startlöchern
Politik

Zäsur in NRW: CDU-Wahl auf Parteitag - Laschet-Nachfolger steht in den Startlöchern

Armin Laschet tritt zurück, Hendrik Wüst soll als Ministerpräsident kommen. Am Wochenende will die CDU in NRW die Weichen für einen Neuanfang stellen. Der News-Ticker.
Zäsur in NRW: CDU-Wahl auf Parteitag - Laschet-Nachfolger steht in den Startlöchern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.