Sinnvolle Nutzung: SPD möchte neuen Theaterfunktionsbau

+

Die Bad Hersfelder SPD setzt sich für neuen Theaterfunktionsbau im ehemaligen Zollgebäude ein

Bad Hersfeld. Die SPD Bad Hersfeld setzt sich dafür ein, ein Theaterfunktionshaus im Stiftsbezirk anstelle des ehemaligen Zollgebäudes zu errichten. In dem Funktions- Gebäude sollen Proben-, ­Lager- und Büroräume für die Intendanz sowie eine große Toilettenanlage für die Festspielbesucher eingerichtet werden. Die Investition soll mit einem 50-prozentigen Bundeszuschuss mitfinanziert werden.

"Hierdurch erreicht man eine deutliche Verbesserung der Proben- und Theaterabläufe", so der SPD -Stadtverordneter und Kulturausschuss-Vor-­sitzender Dr. Thomas Handke.

Durch den Wegfall der Büroräume in Fruchtmagazin könne dieser freiwerdende Raum ganz für die Damen- und Herrenumkleide, die Schneiderei und die Maske benutzt werden. Hier herrsche während der Festspielsaison  drangvolle Engel und Platznot. Überlegungen den Ausstellungsraum im Dachgeschoß der Galerie im Stift für die Umkleide zu nutzen, seien dann auch hinfällig.

"Diese Investitionen", so Dr. Handke weiter, "sei eine Zukunftsinvestitionen zur ­Sicherung der Festspiele für die nächsten Jahrzehnte." ­Erster Stadtrat und SPD-­Kandidat Dr. Rolf Göbel erläuterte, dass diese Investitionen durch eine 50-prozentige Bundesbeteiligung für die Stadt machbar sei.

Eine Finanzierung für den Restbetrag sei bei der gegenwärtig  günstigen Zinslage ausgesprochen sinnvoll. Es wäre dumm, so die SPD-­Kommunalpolitiker weiter, diese einmalige, hohe Bundes­förderung auszuschlagen.SPD-Staatsminister Michael Roth bekräftigte gegenüber den SPD-Stadtverordneten, dass der Bund 2017 die Festspiele  fördern möchte, um sie in ihrer nationalen Bedeutung für die deutsche und ­europäische Kulturlandschaft zu stärken. Daher sei der Bau eines Theaterfunktionshauses eine absolut sinnvolle In­­-­vestitionen .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden
Heimat Nachrichten

Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden

Der Verein "Initiative Heimatfest" will zurück zu den Wurzeln des traditionellen Feierns: Das Heimatfest in Borken soll wiederbelebt werden und am Wasserturm stattfinden.
Auf an den Wasserturm: Das traditionelle Borkener Heimatfest soll wiederbelebt werden
33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet
Heimat Nachrichten

33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet

Viele glückliche Gesichter gab es auf der Meisterfeier der Kreishandwerkschaft Schwalm-Eder.
33 neue Handwerkmeister wurden ausgezeichnet
Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder
Schwälmer Bote

Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder

Beim Klassentreffen schwelgten sie in Erinnerungen, auch an die soziale Kontrolle.
Hephata-Erzieher treffen sich nach 50 Jahren in Treysa wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.