Gelungene Premiere: Skoda Kodiaq vorgestellt

Sind begeistert vom neuen Skoda Kodiaq: Thorsten Brübach (li.) und Sascha Herwig vom ­Autohaus Schade. Foto: Fröhnert

Viel los bei Schade: Der neue Skoda Kodiaq begeisterte alle Besucher

Bad Hersfeld. Richtig viel los war am vergangenen ­Wochenende beim Autohaus Schade u. Sohn, Am Giegenberg 1. Der Grund war eine tolle Premiere, die zahlreiche Besucher aus der gesamten Region (und darüber hinaus) anlockte. So wurde der neue Skoda Kodiaq vorgestellt – und die Besucher konnten den „Neuen“ aus der Nähe betrachten. Das SUV besticht wie üblich durch ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung – und bietet ein tolles Komplettpaket. So verbindet der Skoda Kodiaq die kraftvolle Ästhetik mit beeindruckenden Offroad-Qualitäten.

Auch Ausstattung und Innenraumgestaltung sind auf den robusten Charakter zugeschnitten.

Sie basieren auf der Ausstattungslinie Ambition. Der ­Scout verfügt serienmäßig über einen Offroad-­Assistenten, der per Knopfdruck die Arbeitsweise der Dämpfer des adaptiven Fahrwerks verändert, ein Schlechtwegepaket mit Unterboden- und Motorschutz und eine Einparkhilfe vorn und hinten. Zur Serienausstattung zählt auch die Fahrprofilauswahl (Normal, Sport, Eco, Individual), mit der die Steuerung von Motor, Automatikgetriebe, Servolenkung und Klimaanlage beeinflusst werden kann.

Herzstück des 4×4-Antriebs ist eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung, die zugunsten einer optimalen Achslastverteilung unmittelbar vor dem Differenzial, also am Ende der Kardanwelle sitzt. Das Allradsystem arbeitet schnell. Sein Steuergerät errechnet permanent das ideale Antriebsmoment für die Hinterachse. Eine vom Fahrzustand abhängige Vorsteuerung stellt sicher, dass Traktionsverluste fast ausgeschlossen sind. Im normalen Fahrbetrieb, speziell bei geringer Last und im Schub, schickt die Lamellenkupplung die Motorkräfte zum allergrößten Teil Kraftstoff sparend an die Vorderräder. Wer möchte, kann sich den neuen Skoda Kodiaq gern auch vor Ort beim Autohaus Schade, Am Giegenberg 1, anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Zur Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend und dem Artikel auf Seite 5 in der Wochenendausgabe:
Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

Nicht alle Dienstleistungen können Pflegebedürftige über die Pflegekasse abrechnen. Gabriele Behrend, Inhaberin von Behrend Gebäudeservice e.K. setzt sich für eine …
Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Am vergangenen Mittwoch, 15. November, wurden die 51 neuen Erstsemesterstudenten auf dem Campus begrüßt. Gleichzeitig fand die symbolische Schlüsselübergabe für die …
THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.