Sparkasse spendet 25.000 Euro an Vereine

1 von 14
2 von 14
3 von 14
4 von 14
5 von 14
6 von 14
7 von 14
8 von 14

Die Gewinner des 7. Vereinsvotings erhielten Spenden zwischen 700 und 5.000 Euro.

Bad Hersfeld. Zehn Vereine aus der Region konnten sich in dieser Woche über eine besondere Spende freuen. Beim 7. Vereinsvoting der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg wurden die zehn erfolgreichsten Vereine mit Spendensummen zwischen 700 und 5.000 Euro belohnt. In der weihnachtlich geschmückten Hauptstelle in der Dudenstraße übergab Vorstandsmitglied Gerhard Heß die Spendenbriefe an die Vereinsvertreter.

Anfang November hatte die Sparkasse alle Vereine und Organisationen aus dem Kreisgebiet zur Teilnahme am Vereinsvoting aufgerufen. Es galt, ein Projekt des Vereines in kurzen Worten zu beschreiben und mit einem aussagekräftigen Foto auf der Homepage der Sparkasse einzustellen. Danach hieß es Werbung für das eigenen Vorhaben machen und Stimmen sammeln. Die Kreativität der Vereine war beeindruckend. Dabei wurden auch vor allem die sozialen Medien genutzt, wie Heß anmerkte. Und es sei keineswegs so, dass dabei nur die großen Vereine die Nase vorn hatten.

Den ersten Platz erreichte der SV Kathus der über 1.000 Stimmen für sein Projekt sammeln konnte. Im Zuge der anstehenden Sanierungen auf dem Sportgelände plant der Verein, eine Terrasse mit Sitzmöglichkeiten zu errichten. Diese soll nicht nur den Vereinsmitgliedern und Sportfans zum verweilen diene, sondern gerne auch für andere Veranstaltungen genutzt werden. Die Hoffnung des Vereins ist es, damit einen neuen Treffpunkt im Dorf zu schaffen, der das Dorfleben bestärkt. Mit 5.000 Euro Spende von der Sparkasse ist schon einmal ein großer Schritt zur Verwirklichung dieses Projekts getan. Auf Platz zwei kam der DLRG Ortsverband Bebra der mit 4.500 Euro nun neue Einsatzkleidung für die Jugendgruppen anschaffen kann. Den dritten Platz belegt die DRK Rettungshundestaffel Rotenburg. Von den 4.000 Euro kann der Verein neue Schutzausrüstungen besorgen. Die Arbeit der Rettungshundeführer und ihrer Hunde ist unbezahlbar – aber die Ausrüstung schlägt mit Schutzkleidung, Funkgerät, GPS-Gerät und so weiter mit rund 2.000 Euro zu Buche, warb der Verein erfolgreich.

Die weiteren Projekte reichen von Spinning-Rädern für den Hersfelder Ruderverein e. V. über neue Nähmaschinen für die Nachmittags-AG der Werratalschule Heringen bis hin zu Trainingshilfen für die neue Leichtathletikabteilung des Sportvereins Niederaula.

Die Mittel für das Sparkassen-Vereinsvoting stammen aus dem PS-Zweckertrag. Sie sind ein Teil der Gesamtsumme von 219.000 Euro, die in mehreren Schritten an Vereine und gemeinnützige Organisationen im Landkreis ausgeschüttet wird. Die Sparkasse ist unter den Kreditinstituten der größte und kontinuierlichste Förderer in der Region.

Ob Soziales, Sport oder Kultur – viele Projekte, Veranstaltungen oder Initiativen könnten ohne die Unterstützung der Sparkasse nicht realisiert werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehepaar bei Reiseantritt auf der B27 bei Bebra schwer verunglückt

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Ehepaar bei Reiseantritt auf der B27 bei Bebra schwer verunglückt

Stau am Kirchheimer Dreieck: eine echte Geduldsprobe

Der Osterrückreiseverkehr führt zu langen Staus am Kirchheimer Dreieck.
Stau am Kirchheimer Dreieck: eine echte Geduldsprobe

Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet

Abschied nach fast 25-jährigem Wirken als Küsterin
Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet

Bürger-Initiative setzt sich für Orthopädie ein

Der Finanzexperte der BI Hans-Jürgen Schülbe und Meike Wienhold zur "Ortho" Bad Hersfeld.
Bürger-Initiative setzt sich für Orthopädie ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.