Spaß mit 55 Kids: Mehr Bewegung in den Kindergarten

(Li.v.l.): Andrea Pfannkuch (Übungsleiterin), Bernd Eidam (1. Vorsitzender TSV Oberhaun) und Melanie Kießner (Mitarbeiterin Kita). (Re.v.l.): Taina Schwalm (Mitarbeiterin Kita), Nadine Kunze (Übungsleiterin) und Bürgermeister Harald Pressmann. 			Foto: nh
+
(Li.v.l.): Andrea Pfannkuch (Übungsleiterin), Bernd Eidam (1. Vorsitzender TSV Oberhaun) und Melanie Kießner (Mitarbeiterin Kita). (Re.v.l.): Taina Schwalm (Mitarbeiterin Kita), Nadine Kunze (Übungsleiterin) und Bürgermeister Harald Pressmann. Foto: nh

Kindertagesstätte Villa Kunterbunt beteiligt sich am Mehr Bewegung in den Kindergarten-Projekt der Sportjugend des Landessportbund Hessen.

Oberhaun. "Mehr Bewegung in den Kindergarten" – Das ist das Motto eines Projektes der Sportjugend im Landessportbund Hessen.Daran beteiligen sich die Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" in Hauneck-Unterhaun und der Sportverein Oberhaun. Zwei Übungsleiterinnen mit LSB-Lizenzen bieten für die Kinder der Villa Kunterbunt ab dem 4. Lebensjahr Sport in der Schulturnhalle Unterhaun an. Jeweils mittwochs und freitags im Wechsel werden mit circa 55 Kindern Bewegungsspiele mit und ohne Ball gemacht. Die Kinder sollen sich in der Halle so richtig austoben. Davon machen sie, aufgeteilt in zwei Gruppen, auch jeweils eine Stunde kräftig Gebrauch.

Durch die Kooperation Verein und Kita profitieren beide Seiten. Die Kita kann so Sport in einem großen Raum anbieten und  der Verein gewinnt damit weitere Mitglieder für sein Sportangebot und stärkt seine eigene Nachwuchsarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Obergeis-Mord von vor 21 Jahren: Jetzt begann in Fulda der Prozess gegen Wilfried v. E. Fulda. Der Prozess im Mordfall Kerstin Scheid ge
„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Jubiläums-Festspiele: Proben mit Distanz

Bühnenarbeit für die 70. Bad Hersfelder Festspiele beginnt- Gespielt werden „Club der toten Dichter“, „Goethe!“ und „Momo“ auf der Stiftsruinen-Bühne.
Jubiläums-Festspiele: Proben mit Distanz

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.