Spatenstich am Klinikum erfolgt

v.l.: Bauamtsleiter Johannes van Horrick, Bürgermeister Thomas Fehling, Architekt Frank Dorbritz, Landrat Dr. Michael Koch, Geschäftsführer Martin Ködding, Charlotte Harbort-Semsch- Immobillienmangement Landkreis, Udo Wiegand und Heribert Giebel –Giebel Bau.	Foto: nh
+
v.l.: Bauamtsleiter Johannes van Horrick, Bürgermeister Thomas Fehling, Architekt Frank Dorbritz, Landrat Dr. Michael Koch, Geschäftsführer Martin Ködding, Charlotte Harbort-Semsch- Immobillienmangement Landkreis, Udo Wiegand und Heribert Giebel –Giebel Bau. Foto: nh

Es geht voran mit dem Parkhaus am Seilerweg, das zwischen 2016 und 2017 fertig werden soll.

Bad Hersfeld. Mit dem Spatenstich zum Bau des Parkhauses am Klinikum wurden die Bauarbeiten nun auch offiziell gestartet. Damit nimmt die lange Geschichte rund um das Parken für Besucher und Patienten  am Seilerweg einen guten Ausgang. In bester "Bob der Baumeister" Manier wurde der symbolträchtige erste Erdaushub am Freitag durch Landrat Dr. Michael Koch, Bürgermeister Thomas Fehling, Architekt Frank Dorbritz und für den Bauherrn Martin Ködding nachgeholt. Die Bauarbeiten hatten bereits mit dem Fällen der Bäume und der Rodung des Geländes Anfang Februar begonnen.

Die Baukosten für das Parkhaus, das vom Klinikum in Eigenregie finanziert wird, betragen rund 4 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für den Jahreswechsel 2016/17 geplant. Das Klinikum ist sowohl Bauherr als auch Betreiber des Parkhauses. Die Planung des Baus erfolgte durch das Architekturbüro Dorbritz. "Die Investitionen im Klinikum Bad Hersfeld gehören zu unserem standort­übergreifenden Masterplan Gesundheitsvorsorge im Landkreis. Hier wird ein für die Bürger des Kreises lange bestehendes Ärgernis beseitigt" sagt Dr. Koch mit Blick auf die bestehende Parksituation rund um das Krankenhaus. Bürgermeister Thomas Fehling bekräftigt diese Haltung : "Ich habe mich früh für die Neubau-Lösung stark gemacht. Die verkehrliche Situation rund um den Seilerweg war einfach nicht mehr länger hinnehmbar. Für Patien­ten und Anwohner wird das neue Parkhaus eine deutliche Verbesserung bringen."

Das Parkhaus hat einen rechteckigen Grundriss und schmiegt sich mit der Fläche einer Sporthalle in den Hang am Seilerweg. Der dreigeschossige Neubau ist als offenes Parkhaus im sogenannten Split-Level-System konzipiert. Es besteht aus insgesamt sechs Parkebenen, die jeweils halbgeschossig zueinander versetzt sind und rund 215 Pkw-Stellplätzen Raum bieten. "Wir wollen mit dem Parkhaus kein Profitcenter eröffnen", sagt Geschäftsführer Martin Ködding mit Blick auf die großzügige Breite der Parkbuchten von circa 2,75 Meter. "Hier stehen Komfort und die Praktikabilität  im Vordergrund. Wir hatten auch Mütter mit Kinderwagen und den älteren Besucher oder Patienten mit Rollator bei unserer Planung vor Augen", so Ködding weiter. Die Fassade des Neubaus besteht aus Streckmetall-Fassadenelementen. Über die Durchlässig­keit der Fassadenelemente wird eine sehr gute Belüftung der Parkdecks gewährleistet.Die Stellplätze im neuen Parkhaus können von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern genutzt werden. Die Erschließung des Parkhauses erfolgt über je eine Ein- und Ausfahrt mit Schrankenanlage. Die Parkdecks erhalten ein Fußgängerleitsystem mit Richtungspfeilen und Übergängen zu den Treppenhäusern und dem Aufzug.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Zu lieb für lebenslänglich: Diese Hunde warten schon lange auf ein neues Zuhause

Bad Hersfeld. Über 20 Hunde leben derzeit im im Bad Hersfelder Tierheim. Einige schon seit Jahren. Sie suchen dringend ein neues Zuhause
Zu lieb für lebenslänglich: Diese Hunde warten schon lange auf ein neues Zuhause

"Top10" im Juli

Heftige Unwetter, Deutschland wird Fußball-Weltmeister und der Festspiel-Intendant überraschend gekündigt – Hier gibts die Top10-Themen vom Juli 2014.
"Top10" im Juli

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.