Spaziergänger entdecken leblose Person in der Werra in Heringen

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Als die Spaziergänger die Frau in der Werra entdeckten und die Rettungskräfte alarmierten, konnten diese nur noch den Tod feststellen.

Heringen - Am Samstagabend entdeckten Spaziergänger in einem Gebüsch der Werraaue in Heringen ein herrenloses Fahrrad. Als die Fußgänger gegen 18.50 Uhr die Stelle am Ufer der Werra erneut passierten und das Fahrrad immer noch in der Böschung lag, schauten sie nach und entdeckten in der Werra in Ufernähe eine leblose Person im Wasser.

Alarmierte Kräfte der Feuerwehr aus Heringen mussten die Person mit einem Boot aus der Werra bergen. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau (57 Jahre) feststellen. Für die genauen Umstände, die zum Tod der Frau geführt haben, konnten noch keine Aussagen gemacht werden, der Kriminaldauerdienst aus Fulda hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gruppe verletzt 17-Jährigen in Rotenburg und verschwindet in der Nacht

Aus einem Wortgefecht wurde eine körperliche Auseinandersetzung. Nun sucht die Polizei Zeugen für die Tat.
Gruppe verletzt 17-Jährigen in Rotenburg und verschwindet in der Nacht

Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Musicalkomponist Marc Schubring im Gespräch über „Emil und die Detektive" bei den "Bad Hersfelder Festspielen".
Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Trunkenheitsfahrt: 31-Jähriger mit 2 Promille unterwegs

Am Samstag fiel in Bebra um 00.25 Uhr ein polnischer Autofahrer in einer Polizeikontrolle auf. Dieser stand mit über zwei Promille unter erheblichem Alkoholeinfluss.
Trunkenheitsfahrt: 31-Jähriger mit 2 Promille unterwegs

Hersfelder Straße: Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

 Am Freitag kam es gegen 10.20 Uhr in der Hersfelder Straße auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Bebra zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Hersfelder Straße: Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.