SPD-Parteivorsitz: Michael Roths und Christina Kampmanns Kandidatur kommt in Waldhessen gut an 

SPD Bezirk Hessen-Nord unterstützt Michael Roth und Christina Kampmann bei Kandidatur um Doppelspitze für den Parteivorsitz

Waldhessen. Europa-Staatsminister Michael Roth und die ehemalige nordrhein-westfälische Familienministerin Christina Kampmann haben als erstes Duo ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz angekündigt

„Der SPD-Bezirksvorstand unterstützt die Kandidatur von Michael Roth für den Vorsitz der SPD im Rahmen einer Doppelspitze ausdrücklich“, so der SPD-Bezirksvorsitzende Timon Gremmels.

Mit Michael Roth haben wir einen erfahren Sozialdemokraten, der weiß wie man für die SPD auch in schwierigen Zeiten noch Wahlen gewinnt. Seit 20 Jahren hat er stets mit den bundesweit hervorragenden Erststimmenergebnissen seinen Wahlkreis (Bad Hersfeld – Eschwege) direkt gewonnen.

Darüber hinaus ist der Staatsminister im Auswärtigen Amt Europäer mit Leib und Seele sowie ein großartiger Wahlkämpfer, der Menschen für sich und der SPD gewinnen kann. Michael Roth bringt sowohl die notwendige Erfahrung, wie auch frische Ideen mit, die der SPD und ihren Mitgliedern neues Selbstbewusstsein geben kann. Auch seine Ankündigung, im Falle seiner Wahl das Bundeskabinett zu verlassen, um sich ganz auf die Parteiarbeit zu konzentrieren, ist ein richtiges Signal“, so Gremmels.

„Wir freuen uns, dass er sich im Rahmen einer Doppelspitze zusammen mit der nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten und ehemaligen Familienministerin Christina Kampmann als Team den mehr als 400.000 SPD-Mitgliedern zur Wahl stellt wird“, so der SPD-Bezirksvorsitzende abschließend. Die formale Nominierung durch den SPD-Bezirksvorstand soll in der nächste Woche erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Das Eichhof-Stück begeistert mit Humor zu einem ernsten Thema - und tollen Darstellern.
"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Eine großer Bildergalerie zum Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen
Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Rezitator Christian Nickel las Franz Kafkas "Brief an den Vater, Intendant Joern Hinkel begleitete im Kapitelsaal am Klavier.
Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.