Spielmanns- und Fanfarenzug Rotenburg gegründet

Rotenburg. Von gut 30 Mitgliedern und im Beisein der 1. Stadträtin Ursula Ender, wurde am 12. Oktober in der Gaststätte Kanngießer der Spielmanns-

Rotenburg.Von gut 30 Mitgliedern und im Beisein der 1. Stadträtin Ursula Ender, wurde am 12. Oktober in der Gaststätte Kanngießer der Spielmanns- und Fanfarenzug Rotenburg aus der Taufe gehoben. Der neue Verein wird als eigenständige Abteilung der TG 1849 Rotenburg angehören.

Die Erste Stadträtin betonte in ihrer Begrüßungsrede die Freude der Stadtverwaltung über die Neugründung des Spielmannszuges, der früher weit über die Stadtgrenzen hinaus ein äußerst positives Bild abgegeben hatte. Sie überbrachte außerdem Grüße und beste Wünsche von Bürgermeister Christian Grunwald, der an diesem Abend verhindert war. Zum Abschluss ihrer Rede wünschte sie der Gründerversammlung gutes Gelingen.

Ralf Bämpfer, der zu Beginn zum Versammlungsleiter bestimmt wurde, ging in seiner Begrüßung auf die Entstehung der Idee Spielmannszug Rotenburg ein. Die Neubelebung der langjährigen Tradition eines Spielmannszuges in Rotenburg sei die Triebfeder gewesen und so begann er, zusammen mit Horst Klumpp, der aus gesundheitlichen Gründen, leider nicht mehr zur Verfügung steht, mit der Vorarbeit. Ralf Bämpfer, der selbst als Kind im Alter von 9 Jahren in den Spielmannszug eintrat um in die Fußstapfen seines Vaters zu steigen, erzählte von den vielen schönen Momenten, den Fahrten in die Partnerstädte in Deutschland und Frankreich oder den musikalischen Lehrgängen auf dem Rotenburger Jugendhof, die die Mitglieder des Zuges zusammenschweißte. "Meiner persönlichen Entwicklung hat dieses Vereinsleben sicherlich nicht geschadet", so Ralf Bämpfer weiter. In der heutigen Zeit könne sich das gemeinsame Musizieren nur positiv auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auswirken. "Vielleicht schaffen wir es, die Kids auch mal von Computer und neuen Medien abzulenken", hofft Bämpfer.

In vielen Vorgesprächen wurden erfolgreich Mitstreiter für das Unterfangen gesucht. So konnten im Vorfeld die musikalischen Übungsleiter gefunden werden, die für einen Spielmannszug natürlich unabdingbar sind. Besonders erfreulich ist die Zusage von Christian Manegold. Er war über 15 Jahre Stabführer und musikalischer Leiter im Fanfarenzug Eschwege. Gemeinsam mit ihm haben weitere "alt gediente" Spielleute aus Rotenburg und Eschwege, dem neuen Verein ihre Unterstützung, teils in aktiver, teils in passiver Form zugesagt, aber auch viele Interessenten ohne Spielmannszug Erfahrung, wurden bereits gefunden.

Nunmehr steht die Finanzierung des neuen Vereins an. Da nur noch wenige der alten Instrumente im Besitz der TG Rotenburg sind, wird entsprechend des Mitglieder Zuwachses eine zurzeit noch nicht genau zu beziffernde Summe für Neuanschaffungen nötig sein. In diesem Zusammenhang hofft der neue Verein auf die Spendenfreundlichkeit der Rotenburger Bevölkerung und Firmen.

Von den an diesem Abend vierundzwanzig wahlberechtigten Anwesenden wurde schließlich der Vorstand gewählt, der die Geschicke des neuen Vereines in den kommenden zwei Jahren leiten soll.

Zum Abteilungsleiter wurde Ralf Bämpfer gewählt. Stellvertretender Abteilungsleiter wurde Ingo Jahnke. Zu Schriftführerin und Stellvertreterin wurden Christiane Manegold und Silke Rothenhäuser gewählt. Die musikalische Leitung der Fanfaren und die Stabführung wurde an Christian Manegold übertragen. Musikalische Leiterin Querflöten wurde Michaela De Weerd-Pelz. Schließlich wurden noch die Ehrenämter Kassierer und Stellvertreter an Adam Peter und Maik Naumann übergeben.

Die erste Vorstandsitzung fand am 26.10.2012 statt. Hier wurden auch die ersten Termine für Anfängerübungsstunden festgelegt. Im Bereich Querflöten findet die Übungsstunde am Montag, 5. November, ab 18 Uhr statt, die Bereiche Trommeln und Fanfaren beginnen ihre erste Übungsstunde am Freitag, 9. November, ab 190 Uhr und bzw. 20 Uhr. Auch Interessierte sind zu diesen Terminen herzlich eingeladen und dürfen gern zum "Schnuppern" kommen. Telefonische Auskunft bei Ralf Bämpfer, Tel.: 06623/916960.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall auf der A5

Am heutigen Samstag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A5 bei Bad Hersfeld.
Auffahrunfall auf der A5

Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

In der Nacht zum heutigen Sonntag wurde ein Audi in Bad Hersfeld zerkratzt.
Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

Ein Abend für Poesie und Musik

Eine Hommage an die jüdische Dichterin Rose Ausländer gestaltete Sabine Kampmann in Wort und Ton am Samstagabend in der Bad Hersfelder Martinskirche.
Ein Abend für Poesie und Musik

Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Zahlreiche Besucher nahmen an der ersten Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht teil und erlebten ihre Stadt aus einem neuen Blickwinkel.
Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.