Sporthaus eröffnet in Bad Hersfeld

1 von 25
2 von 25
3 von 25
4 von 25
5 von 25
6 von 25
7 von 25
8 von 25

Ab heute ist Intersport Sauer in der Badestube geöffnet.

Bad Hersfeld. Nach den umfangreichen Bauarbeiten in der Badestube ist das große Sporthaus von Intersport Sauer nun fertig. Auf 1.500 Quadratmetern bietet es Sportbegeisterten eine Riesen-Auswahl an Sportbekleidung und -Zubehör von führenden Markenanbietern. Zur großen Eröffnung konnten die Inhaber Norbert und Martina Wittenberg, Geschäftsleiter Harald Lampp und Abteilungsleiter Andreas Strauch zahlreiche Gäste in dem neuen Sporthaus begrüßen. „Es ist ein tolles Sporthaus geworden“, bekräftigte Norbert Wittenberg in seiner Begrüßungsrede, wobei er Architekten, Ausführenden und natürlich auch seinem Mitarbeiter-Team für ihre geleistete Arbeit dankte. Ebenso ging der Dank auch an die Stadt Bad Hersfeld, die durch Bürgermeister Thomas Fehling und den Ersten Stadtrat Gunther Grimm vertreten war, für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung seitens der Behörden. Das Bestreben der Städte, die Innenstadtbereiche lebendig zu halten, unterstützt die Moses-Sauer-Gruppe mit der erfolgreichen Revitalisierung leerstehender Immobilien – so wie in Bad Hersfeld. Dabei werde auch darauf geachtet, sich jeweils an die Besonderheiten des Ortes anzupassen, wie es schon mit dem „Festspielhaus der Mode“ gemacht wurde. Bürgermeister Thomas Fehling beglückwünschte die Inhaber zu ihrem gelungenen Projekt. Um mit dem Onlinehandel mithalten zu können, müsse der örtliche Handel modern und lebendig sein – so wie das jetzt eröffnete Sporthaus. Er warnte davor, das bisher verfolgte Konzept, den Einzelhandel in der Innenstadt zu konzentrieren, aufzuweichen und dankte Familie Wittenberg für ihre gelungene Initiative, die nun zur Attraktivität der Bad Hersfelder Innenstadt beiträgt. Damit sprach er Kim Roether, dem Vorstandsvorsitzenden von Intersport, aus der Seele. „Wir wollen dem Kunden ein Erlebnis bieten, um ihn in unser Geschäft zu holen“, erklärte er – denn die Kunden, die ein Intersport-Geschäft aufsuchen, erwarten dort etwas Besonderes. Das Sporthaus in der Badestube ist dabei das erste Intersport-Geschäft, in dem das neue Store-Konzept „Rote Welt“ umgesetzt wurde. Darüber freute sich auch Harald Lampp, zumal das Sporthaus damit sogar noch der offiziellen Einführung dieses neuen Konzepts zuvorkam. Er erinnerte daran, dass der Wunsch nach einem eigenen Sportgeschäft im Modehaus Sauer schon lange vorhanden war, und nun in Erfüllung gegangen ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brandstifter in Bebra und Kirchheim unterwegs

Eine brennende Gartenlaube, ein angezündetes Auto: Die Feuerwehren aus Bebra und Kirchheim mussten zu zwei Einsätzen ausrücken, die Fragen offen lassen. 
Brandstifter in Bebra und Kirchheim unterwegs

Es ist wieder soweit: Vitusmarkt in Vacha am 1. Juli

Ein Familienfest: Der Vitusmarkt geht am nächsten Wochenende in den Startlöcher.
Es ist wieder soweit: Vitusmarkt in Vacha am 1. Juli

Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Entwurf für den EDEKA-Markt wurde erstellt: Das große Vorhaben nimmt Form an.
Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Festspiele auf der Zielgeraden

Festspiel-Intendant Joern Hinkel eröffnet das Strandkorb-Geplauder zur Festspiel-Saison 2018.
Festspiele auf der Zielgeraden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.