Stadt von Herkules-Schließung nicht überrascht

+
Seit Jahren immer da: Das Herkules-Center Bad Hersfelds. Fast schon nicht mehr wegzudenken. Foto: Faust

Bad Hersfeld. Stadtverwaltung sieht auch Chancen für innerstädtische Entwicklung.

Bad Hersfeld. In den letzten Tagen wurde öffentlich bekannt, dass der Herkules-Markt in der Breitenstraße im September 2014 schließen wird. So bedauerlich die Entscheidung von Rheika-Delta (EDEKA) in Melsungen ist, überraschend kam sie für die Stadtverwaltung nicht. Zumal bekannt war, dass die baulichen Rahmenbedingungen oder etwa die Ausfahrtsituation, gemessen an heutigen Einzelhandelsmaßstäben, nicht optimal sind.Was zunächst als harter Schlag für die Nahversorgung innerhalb des Stadtrings wahrgenommen wird, biete aber auch Chancen für die innerstädtische Weiterentwicklung Bad Hersfelds, erklärte die Stadtverwaltung hierzu.

Die Stadt hatte darum in mehrerlei Hinsicht schon auf die Entwicklung reagiert. Zum Einen wurden die Thematik der Herkules-Schließung und die Gestaltungsoptionen, die sich daraus ergeben können, schon vor geraumer Zeit in die laufende Fortschteibung des Einzelhandelskonzeptes aufgenommen. Zum Zweiten wurden Defizite des Bereiches zwischen Stadtring, Breitenstraße und Dudenstraße bereits in dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) dargestellt.

Zum Dritten hat sich die Stadt genau für dieses Areal beim Land Hessen für eine Förderung im Rahmen des Programms Altstadt-Sanierung beworben. Durch eine Ausweisung als Sanierungsgebiet ließen sich größere Mitspracherechte der Stadt bei einer aktiven Verbesserung des gesamten Quartiers realisieren.Ziel ist ein städtebaulicher Wettbewerb, der nicht nur mögliche Folgenutzungen des Gebäudes aufzeigt, sondern etwa auch verkehrliche Fragen, einen besseren Zugang zur Breitenstraße oder eine neue Konzeption des ganzen Innenbereiches aufgreift. Eine Optimierung des ÖPNV-Angebotes und der Barrierefreiheit sind hierbei interessante Arbeitspunkte.

Unabhängig von Eigeninteressen einzelner Investoren bieten diese Maßnahmen die Gewähr, eine geordnete städtebauliche Entwicklung dieses für die Stadt sehr wichtigen Eingangstores zur Innenstadt zu erreichen.Ein abschließender Hinweis: Über die konkrete Thematik des Herkules-Marktes hinaus wird zur Zeit das gesamte Einzelhandelskonzept der Stadt Bad Hersfeld fortgeschrieben und aktualisiert. Die beauftragte Firma Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH (GMA) führt hierzu einen Arbeitskreis durch. Wer also Interesse ander Optimierung des Einzelhandels- und Gastronomieangebotes in Bad Hersfeld hat, ist herzlich eingeladen, am Mittwoch, 29. Januar, um 19 Uhr in den E-Punkt am Klaustor 3 zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festspiel-Premiere von Funny Girl begeistert mit grandioser Hauptdarstellerin in Bad Hersfeld

Mit Funny Girl stand nun die dritte Premiere der aktuellen Festspielsaison an - und das Musical begeisterte das Publikum vor allem mit Hauptdarstellerin Katharine …
Festspiel-Premiere von Funny Girl begeistert mit grandioser Hauptdarstellerin in Bad Hersfeld

Als das Haunetal bebte: Haune Rock begeistert in Odensachsen

Wahnsinnsstimmung: Haune Rock ist wieder ein Erfolg - mit großer Bildergalerie
Als das Haunetal bebte: Haune Rock begeistert in Odensachsen

Rettungshunde übten am Breitenbacher See

Das DLRG übte die Personenrettung mit der Rettungshundestaffel.
Rettungshunde übten am Breitenbacher See

Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen: Drei Tickets für beide Tage zu gewinnen

Kartenvorverkauf ab sofort auch in der Hoehlschen Buchhandlung in Bebra und Bad Hersfeld
Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen: Drei Tickets für beide Tage zu gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.