Auch nach dem Stadtradeln weiterhin radeln

Kommentar des KA-Volontärs Daniel Kolb über das Stadtradeln und die Zeit danach, in der das Rad auch weiterhin gefahren werden darf.

Bad Hersfeld. Stadtradeln ist eine super Sache. Aktuell sind über 340 Teilnehmer angemeldet und bereits zwölf Touren eingetragen, bei denen fleißig mitgeradelt werden darf. Aber auch außerhalb der Touren kann das Fahrrad statt dem Auto oder Motorrad genommen werden, um Strecken zurückzulegen. Kleinere Einkäufe, der Arbeitsweg, Freunde besuchen oder ein selbst organisierter Trip durch die Natur – mit dem Fahrrad wird nicht nur die Umwelt geschont und etwas für die eigene Gesundheit getan. Fahrräder nehmen glücklicherweise auch kaum Platz weg, wodurch die Parkplatzsuche bei Zwischenstops weitestgehend entfällt. In diesem Jahr ist auch der Kreisanzeiger das erste Mal beim Stadtradeln vertreten.

Dafür kooperiert der KA mit der Fahrradhandlung Angelika Riebold. Gerne können alle interessierten Einzelradler dem Team „Kreisanzeiger und Angelika Riebold“ über die Stadtradeln-Website beitreten. Wichtig ist vor allem die Zeit nach dem Stadtradeln: Nur weil auf der Website keine gefahrenen Kilometer mehr eingetragen werden können, darf auch weiterhin mit dem Rad gefahren werden. Besonders bemerkenswert sind da Personen, die das gesamte Jahr oder zumindest, wenn es die Temperaturen zu lassen, mit dem Fahrrad auf Arbeit fahren, ganz egal, ob es regnet, windig ist oder die Sonne scheint.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Am 22. September wird in der Galerie im Stift ein Fotoprojekt von Edith Held präsentiert, das die Geschichte von 105 Flüchtlingskindern erzählt.
105 Geschichten - Fotoprojekt in der Galerie im Stift

Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

100.000 Euro Sachschaden und ein bewusstloser Hund - das ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes in Rotenburg a.d. Fulda.
Wohnhaus brennt in Rotenburg a.d. Fulda: Hund gerettet

Die Bilder vom Live-Jazz

Ob auf der Bühne, in den Bars oder sogar in der Kirche: Beim 34. Live-Jazz in Bad Hersfeld war überall was los.
Die Bilder vom Live-Jazz

Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

In der Cantusbahn, auf dem Weg nach Haunetal-Neukirchen, griff ein Mann eine Zugbegleiterin an und floh anschließend.
Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.