Stoppelfeld an der Autobahn A7 brannte

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Kirchheim gegen 19 Uhr auf die A 7 zu einem Flächenbrand alarmiert.

Bad Hersfeld. Zwischen der Anschlussstelle Bad Hersfeld West und dem Parkplatz Fuchsrain brannte ein Stoppelfeld.

Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Kirchheim stellte der Einsatzleiter fest, dass der Brandort von der Autobahn aus nicht zu erreichen war. Die Einsatzkräfte verließen am Fuchsrain die A7 und fuhren über die Landstraße nach Mühlbach um zu Einsatzstelle vor zu dringen. Die Feuerwehren aus Mühlbach und Neuenstein wurden ebenso von der Leitstelle zur Brandstelle alarmiert. Ein Landwirt war bereits an der Einsatzstelle und umpflügte das Feuer, das anschließend sehr schnell abgelöscht werden konnte

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deutscher Traumhauspreis 2017: Schwabenhaus belegt zweiten Platz

Deutscher Traumhauspreis 2017: Schwabenhaus in Heringen belegte den zweiten Platz.
Deutscher Traumhauspreis 2017: Schwabenhaus belegt zweiten Platz

Zwei Stimmen die begeistern: Mittwochs in Bebra beginnt

In ­Bebra steppt der Biber sogar mitten in der Woche: Die Konzert-Reihe Mittwochs in Bebra startet am 26. Juli
Zwei Stimmen die begeistern: Mittwochs in Bebra beginnt

Landfrauen besuchten Sardinien und Korsika

Eine Reise durch Sardinien und Korsika gönnten sich die Landfrauen aus Obergude. Das nächste Reiseziel steht auch schon fest.
Landfrauen besuchten Sardinien und Korsika

Filmexponate im wortreich haben jetzt Untertitel

Im Erlebnis- und Mitmachmuseum wortreich hat sich etwas getan: Filmexponate sind jetzt auch barrierefrei.
Filmexponate im wortreich haben jetzt Untertitel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.