25 Flüchtlinge unter 130 Azubis bei Strabag

+
Im ersten Lehrjahr: Die Azubis lernen zunächst grundlegende Elemente für ihre Ausbildung.

Qualität ist wichtig bei Strabag - der Nachwuchs auch: 130 Azubis, darunter 25 Flüchtlinge. Außerdem: Ausbildungsleiter Ajouri zu Gast im ZDF.

Bebra. Sie ist die Nummer eins im deutschen Verkehrswegebau und bereits seit über 90 Jahren erfolgreich: Die Strabag AG Köln. Das wissen auch die zahlreichen Auszubildenden, die bei Strabag viel mehr als nur das bauliche Handwerk lernen. Aktuell ­habe die Konzern-Lehrwerkstatt (KLW) in Bebra 130 Auszubildende aus ganz Deutschland, darunter auch 25 Flüchtlinge. Dazu kommen 40 Auszubildende im Bereich Baumaschinentechnik (BMTI), erklärt Firas Ajouri, Ausbildungsleiter und Technischer Gruppenleiter der Lehrwerkstatt in Bebra.

In den Kern-Ausbildungsberufen wie Straßenbauer, Tiefbaufacharbeiter und Baugeräteführer genießen die Azubis bei Strabag eine äußerst hochwertige Berufsausbildung und individuelle Betreuung, denn: „Wir wollen, dass unsere Azubis qualitativ hochwertig ausgebildet werden, damit sie im Leben weiterkommen“, erzählt Ajouri. Nicht umsonst hat die Firma Strabag insgesamt knapp 600 gewerbliche Azubis, verteilt auf die 15 Strabag-Direktionen in Deutschland.

Neben den ausgezeichneten Ausbildungsräumlichkeiten verfügt die KLW über ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten für Auszubildende.

Azubis bekommen nagelneue Unterkünfte

Demnächst dürfen sich die Azubis sogar über nagelneue Unterkünfte freuen, denn ein Neubau mit Platz für 105 Auszubildende ist geplant, wie Ajouri berichtet. Die Zwei-Bett-Zimmer seien auf drei Stockwerke verteilt, wobei jedes Stockwerk eine Küche und einen Gemeinschaftsraum bekommt, erklärt der Ausbildungsleiter. Für die Zeit nach Feierabend ist mit gut ausgestatteten Gemeinschaftsräumen und Außen-Sportanlagen gesorgt. So können sich die Azubis unter anderem in einem Fitness­raum, auf dem Fußballplatz oder auf dem Basketballplatz austoben. „Die Azubis brauchen einen Ausgleich zur täglichen Arbeit. Das ist wichtig“, so Ajouri.

Im Jahr 2012 hat sich die Baumaschinen Technik International GmbH und Co. KG (BMTI) dem erfolgreichen Konzept angeschlossen und eine eigene Lehrwerkstatt auf dem Gelände der KLW angedockt. Die Kooperation zwischen Strabag und BMTI ist ein weiterer Qualitätsbaustein und ermöglicht den Azubis neben der Lehre in ihrem Ausbildungsberuf Kenntnisse aus anliegenden Berufen zu erlangen. „Unsere Azubis lernen Sachen, die über ihren Ausbildungsberuf hinaus gehen. Je mehr sie lernen, desto begehrtere Arbeitskräfte sind sie“, sagt der erfahrene Ausbildungsleiter. 2015 habe Strabag erstmalig Flüchtlinge eingestellt. Derzeit beschäftigt die KLW 25 Flüchtlinge, die von Strabag, in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und dem Bildungszentrum Bau Osthessen, so gut wie möglich unterstützt und gefördert werden. Sie bekommen zum Beispiel regelmäßig Deutschunterricht. „Unser Ziel ist es, Flüchtlinge zu integrieren. Wir helfen allen, wo wir können“, erzählt der Ausbildungsleiter, und weiter: „Wir alle sind wie eine große Familie. Jeder einzelne Azubi liegt mir am Herzen.“

Firas Ajouri am 5. September bei ZDF

An den Medien ist nicht vorübergegangen, was Strabag leistet und seinen Auszubildenden bietet. So besuchte ZDF-Reporter Marcus Niehaves – im Auftrag der Redaktion der Sendung „Wie geht´s, Deutschland?“ – die Konzern-Lehrwerkstatt, um sich vor Ort ein Bild zu machen. In der Sendung bespricht Marietta Slomka mit Spitzenpolitikern die wichtigsten Wahlthemen. Die Politiker werden unter anderen mit Ajouri ins Gespräch kommen, der von seinen Erfahrungen berichten wird. Die Sendung „Wie geht’s, Deutschland?“ mit Firas Ajouri ist am Dienstag, 5. September, ab 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beste Haushaltswaren: KöBis' Allerlei feiert Geburtstag

KöBi’s Allerlei feiert den ersten Geburtstag – Christian Körner bedankt sich mit einer Rabatt-Aktion vom 20. bis zum 25. November.
Beste Haushaltswaren: KöBis' Allerlei feiert Geburtstag

Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Zur Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend und dem Artikel auf Seite 5 in der Wochenendausgabe:
Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

Nicht alle Dienstleistungen können Pflegebedürftige über die Pflegekasse abrechnen. Gabriele Behrend, Inhaberin von Behrend Gebäudeservice e.K. setzt sich für eine …
Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Am vergangenen Mittwoch, 15. November, wurden die 51 neuen Erstsemesterstudenten auf dem Campus begrüßt. Gleichzeitig fand die symbolische Schlüsselübergabe für die …
THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.