Strandkorbgeplauder mit Bettina Hauenschild: Talentiert auf jeder Ebene

Bettina Hauenschild ist nicht nur eine begabte Schauspielerin, sondern auch eine Expertin in Pflanzenheilkunde. Foto: Buschky

Schauspielerin Bettina Hauenschild ist nicht nur auf der Bühne und vor der Kamera talentiert, denn sie ist zum Beispiel auch eine Expertin der Pflanzenheilkunde. Im Strandkorbgespräch erzählt sie über ihre vielen Tätigkeiten und ihre Zukunftspläne.

Bad Hersfeld.  Sie ist Schauspielerin auf der Bühne, Schauspielerin vor der Kamera, Synchron- und Radiosprecherin, Drehbuchautorin, Expertin der Pflanzenheilkunde und stolze, dreifache Mutter – vielseitiger kein ein Mensch wohl kaum sein. Bettina Hauenschild aus München begeis-tert sich nicht nur für eine Sache, denn „sie langweilt sich schnell“, erzählt sie beim Strandkorbgeplauder mit dem KA. Wie auch im letzten Jahr spielt sie bei den Bad Hersfelder Festpielen die Ann Putnam in Arthur Miller’s „Hexenjagd“. In dieser Saison kam noch die Rolle als Katharina Krapp in „Martin Luther – der Anschlag“ hinzu.

Die vielseitige Schauspielerin wohnt derzeit in München, kommt aber gebürtig aus dem Norden. Als sie vor vielen Jahren sehr krank wurde, begann sie, sich mit Pflanzen, Kräutern und ihren Wirkungen zu beschäftigen. „Ich wollte damals lernen, wieder gesund zu werden. Deshalb hat mich die Phytotherapie immer mehr in ihren Bann gezogen“, erklärt Hauenschild. Schließlich entschied sie sich für eine Ausbildung in diesem Gebiet und wurde eine staatlich geprüfte Heilpraktikerin und eine Expertin in Pflanzenheilkunde. In München errichtete sie sogar eine Praxis für Heilpraktik und gab Kurse. In ihrem Blog auf www.krautund­ueben.net teilt sie sich regelmäßig mit, gibt Tipps und verteilt ihr Wissen an die Leser. „Ich möchte mein Wissen und meine Erfahrungen an alle weitergeben, denn jeder soll davon profitieren“, sagt die Kräuter-Expertin. Als ein deutscher Verleger bemerkte, wieviel Energie und Leidenschaft in ihren Blog-Texten steckt, stand auch schon das nächsteProjekt auf dem Programm: Der Verlag wünschte sich ein Buch von Hauenschild, vorrangig zum Thema pflanzliche Heilkunde. Gesagt, getan: Ihr neues Buch heißt „Die Sprache der Pflanzen und ihre Heilwirkung“ und erschien im März im Irsiana Verlag. In dem Buch teilt Hauenschild mit, wie man sich selber helfen kann. Sie verbindet ihr Pflanzenwissen mit Anekdoten und Geschichten aus dem Leben. Im ersten Teil des Buches erfahren die Leser, welche positiven Mittel der Mensch aus der Natur ziehen kann. Im zweiten Teil werden die Leser in die Welt der Kelten und Germanen und deren Überlieferungen eingeführt, erzählt die Autorin.

Bettina Hauenschild liest aus ihrem Buch

Am Sonntag, 30. Juli, liest Hauenschild aus ihrem Buch vor und gibt einen freien Vortrag rund um das Thema Pflanzenheilkunde. Die Lesung beginnt im Theater-Zelt vor der Stiftsruine um 11 Uhr. Karten gibt es bei der Kartenzentrale, Am Markt 1 in Bad Hersfeld oder an der Tageskasse. Neben der Vorstellung ihres Buches freut sich das Multitalent, dieses mal sogar zwei Rollen bei den Festspielen spielen zu dürfen. „Das Ensemble ist schon ein toller Haufen lustiger Leute“, freut sich Hauenschild, „die Energie und die Liebe, mit der Intendant Dieter Wedel an den Stücken arbeitet, ist wirklich bewundernswert.“ Zu Wedel habe sie ein relativ lustiges Verhältnis, da sie mit ihm viel lachen könne, „außerdem kann er wahnsinnig über sich selbst lachen“, erzählt sie weiter.

Bettina Hauenschild zieht nach Waldhessen

Pläne für die Zeit nach den Bad Hersfelder Festspielen hat sie bereits geschmiedet: Nächstes Jahr möchte sie mit ihrer Familie in die Nähe der Festspielstadt ziehen und ein Zentrum für Mensch, Natur und Kultur errichten. „Hessen ist eines der waldreichsten Bundesländer und wunderschön, deshalb möchten wir gerne hier wohnen“, so Hauenschild. Mit dem neuen Zentrum wird sie unter anderem Kräuterwanderungen anbieten. Auf die Frage mit welcher ihrer vielen Tätigkeiten sie sich am wohlsten fühlt, gibt es für sie eine klare Antwort: „Die Kombi macht’s. Ich gebe bei allem, was ich tue, immer 100 Prozent. So wird mir nicht langweilig.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Zur Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend und dem Artikel auf Seite 5 in der Wochenendausgabe:
Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

Nicht alle Dienstleistungen können Pflegebedürftige über die Pflegekasse abrechnen. Gabriele Behrend, Inhaberin von Behrend Gebäudeservice e.K. setzt sich für eine …
Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Am vergangenen Mittwoch, 15. November, wurden die 51 neuen Erstsemesterstudenten auf dem Campus begrüßt. Gleichzeitig fand die symbolische Schlüsselübergabe für die …
THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.