Golf auf schneeglatter Straße in Bus geschleudert

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Ein VW Golf landete nach Zusammenstoß mit Bus im Straßengraben. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt.

Schenklengsfeld. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem VW-Golf kam es am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der L3171 zwischen Malkomes und Schenklengsfeld. Die Fahrerin (62) eines VW-Golf befuhr die Landstraße in Richtung Schenklengsfeld. In einer leichten Rechtskurve in Höhe der Abzweigung nach Schenksolz verlor die Fahrerin, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf stark verschneiter Fahrbahn, die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Der Golf rutschte auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit der linken Fahrzeugseite gegen die vordere linke Seite eines entgegenkommenden Linienbusses. Im weiteren Verlauf wurde der Golf abgewiesen und schleuderte über den rechten Fahrbahnrand in einen Flutgraben, in dem er quer zum Stehen kam.

Bei dem Unfall erlitt die Fahrerin einen leichten Schock, verweigerte jedoch die Mitfahrt in einem Rettungswagen, in dem sie ambulant behandelt wurde. Im Bus befand sich ein Fahrgast, der jedoch ebenso wie der Busfahrer unverletzt blieben. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr im Wechsel einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Die Höhe des Sachschadens an beiden Fahrzeugen wird auf circa 12.000 Euro geschätzt, am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Linienbus war aufgrund des Frontschadens nicht mehr für den Linienverkehr einsetzbar und fuhr zum Busdepot zurück. (YK)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern
Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

400 Einsatzkräfte sind im Kampf gegen die Flammen vor Ort
Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Fünfköpfige Familie kam mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und wurde zum Teil schwer verletzt
Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Feuerwehr: „Ohne die Ersthelfer wäre der Mann verbrannt“
Ersthelfer retten auf A5 das Leben von Transporterfahrer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.