Sturmwarnung für Nordhessen

Bild: Archiv
+
Bild: Archiv

Tief Niklas bringt Orkanböen und heftige Niederschläge nach Nord- und Osthessen.

Region. Es bleibt stürmisch in Nordhessen: Nach "Mike" zieht nun Sturmtief "Niklas"über Deutschland hinweg und sorgt für orkanartige Windgeschwindigkeiten.

Der Wind nimmt von Westen und Süden her wieder deutlich zu, dabei gibt es auch in den Niederungen zunehmend Sturmböen (Stärke 8 bis 9) aus Südwest, im Nordseeumfeld und in den Mittelgebirgen sowie im Alpenvorland schwere Sturmböen (Stärke 10), auf exponierten Gipfeln Orkanböen.In den westdeutschen Mittelgebirgen entspannt sich die Dauerregenlage am Nachmittag nach Durchzug der Kaltfront.In den Kammlagen der Mittelgebirge gehen die Niederschläge am Nachmittag und Abend teilweise in Schnee über. In der Nacht zum Mittwoch gibt es weitere Schauer und auch kurze Graupelgewitter.

Für die Landkreise Waldeck-Frankenberg, Marburg-Biedenkopf, Vogelsbergkreis und Fulda wurde bereits eine offizielle Unwetterwarnung herausgegegebn, ebenso für das Nachbarland Thüringen. Auc h in den übrigen nordhessischen kreisen können vereinzelt orkanartige Böen auftreten, hinzu kommen heftige Niederschläge. Die Warnlage kann sich auch hier im Laufe des Tages noch verschärfen. Der Deutsche Wetterdienst rät daher, die aktuellen Wetter- und Warnmeldungen aufmerksam zu verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

100 Tage im Amt - Neukirchens Bürgermeister Marian Knauff zieht erste Bilanz

Seit gut drei Monaten ist Marian Knauff Bürgermeister von Neukirchen. Im Interview spricht er über seinen Start während Corona und zukünftige Projekte.
100 Tage im Amt - Neukirchens Bürgermeister Marian Knauff zieht erste Bilanz

Spätestens Montag in Betrieb: Schwalm-Eder-Kreis bekommt eigenes Corona-Testzentrum für Abstriche

Auch im Schwalm-Eder-Kreis wird in den kommenden Tagen ein Corona-Testzentrum eingerichtet. Der Betrieb soll spätestens am Montag aufgenommen werden.
Spätestens Montag in Betrieb: Schwalm-Eder-Kreis bekommt eigenes Corona-Testzentrum für Abstriche

Polizei warnt erneut vor Telefonbetrügern

Aktuell Schockanrufe in den Landkreisen Fulda und Hersfeld-Rotenburg
Polizei warnt erneut vor Telefonbetrügern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.