Rotenburger bei Sturz an Hang schwer verletzt

Der 56-Jährige rutsche wahrscheinlich auf dem glatten Boden aus.

Rotenburg. Am heutigen Freitagmorgen (2. März) wurde um 7.50 Uhr ein 56-jähriger Mann aus Rotenburg an der Straße „Am unteren Höberück“ schwer verletzt von einem Spaziergänger gefunden. Sofort waren der alarmierte Rettungsdienst und die Polizei vor Ort. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Mann vermutlich in den frühen Morgenstunden mit Brennholzsammlungen auf seinem Hanggrundstück beschäftigt. Wahrscheinlich ist er dann an dem sehr schrägen Hang und auf dem glatten Waldboden abgerutscht. Er stürzte über eine etwa drei Meter hohe Mauer auf die Straße. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Außerdem war sein Körper unterkühlt. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen dauern noch an. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es derzeit nicht.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Andre Stenda mit Bürgermeister-Nationalmannschaft in Italien

Einzigartiges Erlebnis: Hohenrodas Bürgermeister spiele Fußball beim Aplen-Cup in Longarone.
Andre Stenda mit Bürgermeister-Nationalmannschaft in Italien

Brennende Pfanne löste Feueralarm in Kirchheim aus

Einsatz mit Hindernissen: Stark alkoholisierter Bewohner öffnete seine Haustür nicht
Brennende Pfanne löste Feueralarm in Kirchheim aus

Polizei warnt vor betrügerischem Gewinnversprechen am Telefon

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Unbekannte stellen Forderungen in Höhe von 50.000 Euro.
Polizei warnt vor betrügerischem Gewinnversprechen am Telefon

Vorfreude aufs Lullusfest

Das Programm für Lolls 2018 steht nun fest.
Vorfreude aufs Lullusfest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.