Cover-Familie für Familienratgeber gesucht!

+
Für die neue Ausgabe des Familienratgebers sucht der Kreisanzeiger wieder die „Cover-Familie“.

Es ist wieder soweit: Der Kreisanzeiger sucht gemeinsam mit Fotografin Tanja Stiebing eine Familie, die das Cover des Familienratgebers 2017 zieren will.

Waldhessen.  Im kommenden Monat gibt es wieder den Kreisanzeiger-Familienratgeber. Da der Familienratgeber das Infomagazin für die Familien in der Region ist, soll auch eine echte Familie aus Waldhessen das Titelblatt zieren – keine Hochglanz-Modelfamilie, sondern die ganz normale Familie von nebenan.

Jetzt bewerben und ein ­Fotoshooting von Fotografin Tanja Stiebing gewinnen!

Bewerben können sich alle Familien aus unserem Leserkreis, die gerne ihr Familienfoto auf der Titelseite unseres Ratgebermagazins sehen möchten. Das wird nicht nur irgendein Foto: Mit unserem Kooperationspartner, der Fotografin Tanja Stiebing aus Oberaula-Olberode, wird eine ausgewählte Familie ein professionelles Fotoshooting durchführen und dabei neben dem Titelfoto auch ein paar tolle Fotos für das Familienalbum schießen. Bis zum 29. Mai, 13 Uhr, können Sie sich als Cover-Familie bewerben: Schicken Sie eine Mail mit einem aktuellen Familienfoto und Ihren Kontaktdaten an kolb@kreisanzeiger-online.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Am 17. Juni erscheint der Familienratgeber in ganz Waldhessen – möglicherweise sogar mit Ihrem Foto auf der Titelseite!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bei einem Großbrand an der Grenze zu Hessen halfen Wehren in Thüringen aus
Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Andre Stenda, Bürgermeister von Hohenroda, war mit der Nationalmannschaft der Bürgermeister für ein Fußball-Turnier in Russland
Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.