Tankbetrug, Fahren ohne Fahrerlaubnis und nicht zugelassener Pkw

Die Polizei überführte jetzt einen 19-jährigen Rotenburger wegen mehrfachen Tankbetruges, der seit über einem Jahr ohne Führerschein unterwegs ist.

Rotenburg. Gegen einen 19-jährigen Rotenburger ermittelt die Polizei unter anderem wegen Tankbetruges in sechs Fällen, Diebstahls von amtlichen Autokennzeichen und Fahren eines Pkw ohne gültige Fahrerlaubnis. Der Tatverdächtige hatte bei Tankstellen in Rotenburg-Lispenhausen und in der Nähe von Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) seinen blauen Kleinwagen betankt, die fälligen Rechnungen nicht bezahlt und war anschließend davon gefahren. Durch Videoaufnahmen der Tankstellen kamen die Ermittlungsbeamten der Polizeistationen in Melsungen und Rotenburg dem 19-jährigen auf die Spur. Dabei wurde auch festgestellt, dass dem jungen Mann seit Anfang 2016 der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt, verbunden mit Betäubungsmittelgenuss, entzogen worden war. In mindestens einem Fall hatte er bei den Tankbetrügereien von einem anderen in Rotenburg geparkten Pkw die Kennzeichen abmontiert und an sein Auto geschraubt. Außerdem benutzte er noch abgemeldete Autokennzeichen seiner Mutter. Diese hatte er mit falschen, selbst angefertigten Stempeln versehen. Der 19-Jährige hat die ihm vorgeworfenen Taten in seiner Vernehmung eingeräumt. Die Polizei überprüft nun, ob der junge Mann auch noch für andere, gleichgelagerte Fälle in Nord- und Osthessen in Frage kommt.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

Am Montag präsentierte die Klasse 6c den Bewohnern des Altenhilfezentrums akrobatische Elemente.
Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

GVS-Zentrale eröffnet feierlich in Friedewald

Am Freitagabend feierte GVS seine Neueröffnung unter dem Motto "Magisch rot"
GVS-Zentrale eröffnet feierlich in Friedewald

Ferienstätte Meeschendorf bleibt erhalten

Der Kreistag stimmte jetzt gegen den Verkauf der Ferienstätte Meeschendorf.
Ferienstätte Meeschendorf bleibt erhalten

Public Viewing in der Schilde-Halle - Teil 2

Noch mehr Bilder vom Auftaktspiel der deutschen Elf am Sonntag.
Public Viewing in der Schilde-Halle - Teil 2

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.