Randale an Tankstelle Kirchheim

Ein alkoholisierter 21-Jähriger musste von der Polizei zur Räson gebracht werden.

Kirchheim. Die Polizei in Bad Hersfeld ermittelt gegen einen 21-jährigen Mann aus Kirchheim wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Polizeibeamte und der versuchten gefährlichen Körperverletzung. Der junge Mann hatte am Donnerstag (4. Januar), gegen 15.55 Uhr, auf dem Außengelände einer Tankstelle in der Industriestraße mit leeren Bierflaschen um sich geworfen und gegen Mülltonnen getreten.

Die alarmierte Funkstreife versuchte ihn zu beruhigen und seine Identität festzustellen. Dabei wiedersetzte er sich den polizeilichen Maßnahmen, trat nach den Polizeibeamten und bespuckte sie. Er musste vorläufig festgenommen und zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle der Bad Hersfeld Polizeistation gebracht werden.

Ein durchgeführter Atemalkotest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Bei dem Widerstand wurde der Streifenwagen leicht beschädigt. Glücklicher Weise wurden die Polizeibeamten nicht verletzt. Es handelt sich nicht um die Tankstelle, bei der in der Silvesternacht ein 30-jähriger Mann aus einer Nachbargemeinde randaliert und einen größeren Schaden angerichtet hatte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Super Lolls-Bilanz mit neuem Besucherrekord

530.000 Besucher kamen in diesem Jahr zum Lullusfest.
Super Lolls-Bilanz mit neuem Besucherrekord

Völlig fassungslos: Bad Hersfelder gewinnt das Lolls-Auto

Markus Müller räumt ab und gewinnt nagelneuen Škoda Fabia im Wert von über 20.000 Euro.
Völlig fassungslos: Bad Hersfelder gewinnt das Lolls-Auto

Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Traditionsgemäß las der Feuermeister zum Löschen des Lullusfeuers den Oberen die Leviten
Die Lollsrede 2018 von Feuermeister Klaus Otto

Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Es war ein Auftakt nach Maß und die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann, freut sich über die positive Resonanz
Hessentag-Auftakt nach Maß: Bereits 6.500 Tickets in drei Tagen verkauft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.