Tanztee im Rotenburger Bürgersaal – ein echtes Highlight für Jedermann

Beim monatlichen Tanztee im Bürgersaal toben sich die Besucher immer auf dem Tanzparkett aus. Foto: Buschky

Nicht nur für die Rotenburger ist der Tanztee im Bürgersaal jeden Monat ein großer Spaß: Auch viele Wohnstättenbewohner aus Bebra sind immer gerne dabei.

Rotenburg.  Einmal im Monat bekommen alle Hobbytänzer der Region die Möglichkeit, im Rotenburger Bürgersaal ihr Tanzbein zu schwingen – denn die Tourist-Information lädt bereits seit 2013 zum Tanztee im Bürgersaal ein. Zahlreiche begeisterte Tänzer nutzen jedes mal die Gelegenheit, bei Kaffee, Kuchen und stimmungsvoller Musik einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Organisiert wird der Tanz im Bürgersaal von der Stadt Rotenburg und von vielen ehrenamtlichen Helfern des SV Neptun 1966 Rotenburg e.V., wobei sich der SV Neptun auch immer um das umfangreiche Kuchenbuffet mit schmackhaften, selbstgebackenen Kuchenspezialitäten kümmert. „Unser Tanztee ist nicht nur für die Besucher ein großer Spaß. Auch für die Organisatoren und die Helfer ist es immer wieder eine Freude, so viele fröhliche Gesichter zu sehen, die viel Spaß haben“, sind sich die Organisatoren einig. „Viele neue Freundschaften sind schon bei unserem Tanzkaffee entstanden. Das gemütliche Miteinander ist Balsam für die Seele“, freut sich Birgit Utermöhlen, die beim Tanzkaffee für die stimmungsvolle Tanzmusik zuständig ist.

Ein besonderes Highlight ist der Rotenburger Tanztee aber auch für die Bewohner von der Wohnstätte am Wasserturm, Wohnstätte Luisentraße und von Betreutes Wohnen in der Bahnhofstraße in Bebra. Meist dürfen die Tanztee-Fans von den Bebraer Werkstätten, wo viele der Bewohner mit Handicap arbeiten, früher gehen, damit sie noch rechtzeitig zum Tanz im Bürgersaal kommen können. „Für unsere Bewohner ist der Tanztee in Rotenburg ein absolutes Highlight. Sie können es immer kaum abwarten, deshalb sagen wir immer ‘nach dem Tanztee ist vor dem Tanztee’“, freut sich einer der Betreuer von der Wohnstätte am Wasserturm. „Einige von unseren Bewohnern werden auch von anderen, ihnen fremden, Besuchern zum Tanzen aufgefordert. Sie sind hier schon vollständig integriert“, so die Betreuerin weiter. Der nächste Tanztee startet am Donnerstag, 17. Mai.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.