Tausche Südseestrand gegen Lammfell-Hütte: Waldhessin in der Mongolei

+
Redakteurin Christina Ruebsam. Foto: Archiv

Unglaublich, wie sehr sich manche Menschen aufopfern, um anderen etwas Gutes zu tun.So auch die Waldhessin Christina Köthe, die mit ihrem Einsatz in

Unglaublich, wie sehr sich manche Menschen aufopfern, um anderen etwas Gutes zu tun.

So auch die Waldhessin Christina Köthe, die mit ihrem Einsatz in der Mongolei so vielen Menschen dabei geholfen hat, ein schmerzfreies Leben führen zu können. Als Westeuropäer, für den solch banale Dinge wie elektrisches Licht, Strom und Einkaufsmöglichkeiten eine Selbstverständlichkeit sind, ist es fast unglaublich, dass es immer noch Menschen gibt, bei denen es am Nötigsten fehlt.

So etwas wie medizinische Versorgung sollte es ja überall geben. Und obwohl auch wir in Zeiten leben, in denen die Hausärzte auf dem Land händeringend gesucht werden, ist es doch mit der Situation der Nomaden in der Mongolei nicht vergleichbar. Um so löblicher, dass es Menschen wie Christina Köthe gibt, die freiwillig den Südseestrand gegen eine Hütte in der Wildness tauschen, die ein Plumpsklo einem Wellnesstempel vorziehen und die anstatt Cocktails an der Poolbar Ziegenmilch schlürfen.

Die Arbeit, die diese Ehrenamtlichen leisten, ist vorbildlich und viele andere Menschen sollten sich ein Beispiel daran nehmen. Das ist übrigens nicht der erste Einsatz der Waldhessin.

Sie war im vergangenen Jahr bereits für sechs Monate in Afrika und hat dort ehrenamtlich gearbeitet. Nun fragen sich viele, warum Christina Köthe das macht und die Antwort ist ganz einfach: Sie will helfen. Dafür erwartet sie keinen Lohn. Die Dankbarkeit der Menschen reicht ihr vollkommen aus. Und auch wenn es den  Nomaden in der Mongolei an vielem fehlt, besitzen sie doch etwas viel wertvolleres: Zufriedenheit, Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt, Dankbarkeit und Lebensfreude. "Das geht bei uns leider oft verloren", hat die Waldhessin richtig erkannt.

Wer sich durch Christina Köthes Erfahrungen angesprochen fühlt, Spenden möchte oder selbst aktiv werden möchte, sollte mal auf der Homepage www.dwlf.org vorbeischauen. Vielleicht helfen auch Sie schon im nächsten Jahr bedürftigen Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.