Thema: Gehölzschnitt

Wegen Ausnahmewinter noch bis zum 15. Mrz erlaubtWaldhessen. Weil die Winterwitterung in diesem Jahr die Gehlzschnitte bis Ende Februar na

Wegen Ausnahmewinter noch bis zum 15. Mrz erlaubt

Waldhessen.Weil die Winterwitterung in diesem Jahr die Gehlzschnitte bis Ende Februar nahezu unmglich gemacht hat, hat das Regierungsprsidium jetzt alle Unteren Naturschutzbehrden bei den Landkreisen und groen Stdten Nordhessens darber unterrichtet, dass behrdlich durchgefhrte Gehlzschnitte bis zum 15. Mrz dieses Jahres in der Regel zulssig sind.

Zulssig bleiben auch von Gemeinden, den Straenmeistereien oder sonstigen Behrden durchgefhrte Gehlzschnitte, die aus besonderen Grnden nicht in der Zeit vom 1. Oktober bis 1. Mrz durchgefhrt werden konnten.

Zugleich bittet die Naturschutzbehrde, knftig die neuen Fristen zu beachten. Nach dem neuen Bundesnaturschutzgesetz drfen Bume und Strucher von diesem Jahr an nur noch bis zum 1. Mrz zurck geschnitten werden. Darauf weist die Obere Naturschutzbehrde beim Regierungsprsidium Kassel hin. Vorher war der Gehlzschnitt bei Bumen, Bschen oder Hecken bis zum 15. Mrz erlaubt.

Ganzjhrig zulssig bleiben hingegen schonende Pflegeschnitte, um den Zuwachs zu beseitigen oder Bume gesund zu erhalten.

Die neuen Fristen dienen dem Artenschutz, denn viele Tiere nutzen Bume, Hecken und Gebsche als Nist- und Brutpltze.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.