Thorsten Bloß folgt Herbert Börner

Wie schon angekndigt, wurde bei der turnusmig stattfindenden Wahl des Fraktionsvorstandes der CDU Bebra der Wechsel an der Fraktion

Wie schon angekndigt, wurde bei der turnusmig stattfindenden Wahl des Fraktionsvorstandes der CDU Bebra der Wechsel an der Fraktionsspitze vollzogen

Bebra. Herbert Brner bergab die Fhrung nach ber 15 Jahren erfolgreicher Arbeit an seinen Nachfolger Thorsten Blo. In einer sehr emotionalen Rede erinnerte Herbert Brner an die whrend seiner Amtszeit erreichten Ziele, so z.B. die dreimalige Wahl von Horst Gro zum BGM und die zweimalige absolute Mehrheit der CDU bei der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung. Brner dankte den Fraktionsmitglieder dafr, dass sie ihm die Arbeit leicht gemacht haben.

Ich habe das Amt in schwieriger Zeit bernommen, aber es hat Spa gemacht und es sind in den Jahren innerhalb der Fraktion viele persnliche Freundschaften entstanden, die ich nicht missen mchte so Brner. Thorsten Blo dankte Herbert Brner mit einem Prsent fr die geleistete Arbeit. Er werde die Fraktion in seinem Sinne, aber mit dem ihm eigenen Stil weiterfhren. Ich werde wie Herbert Brner auch die Zusammenarbeit mit den Fraktionen im Stadtparlament suchen, aber dabei nicht den Fhrungsanspruch der strksten Fraktion aus den Augen verlieren, so Thorsten Blo.

Als Stellvertreter stehen dem neuen Vorsitzenden bis zur nchsten Kommunalwahl Karl-Heinz Lckert, Eric Janssen und neu Friedhelm Claus zur Seite. Aber auch Herbert Brner wird der Fraktion weiterhin in der neu geschaffenen Funktion des Fraktionsgeschftsfhrers zur Verfgung stehen. Den neu Gewhlten gratulierten Stadtverordnetenvorsteher Gnter Hobert und BGM Horst Gro und wnschten weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.