Tickende Zeitbombe

+

Bad Hersfeld. Polizei zog Schrott-Lkw aus dem Verkehr

Bad Hersfeld. Einer Streife der Bad Hersfelder Autobahnpolizei fiel am Dienstagvormittag ein tschechischer Sattelzug auf, bei dem an den Achsen des Sattelaufliegers an einem Gefällstück der Autobahn Rauch aufstieg. Das Fahrzeug wurde von der Autobahn eskortiert und auf einem Parkplatz in Kirchheim auf technische Mängel überprüft. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass sich der Auflieger in einem technisch völlig desolaten Zustand befand und somit absolut verkehrsunsicher war.

So war die Ladung, Verpackungsmaterial für eine Brauerei, absolut nicht für den vorliegenden Auflieger geeignet, da sie nicht gesichert werden konnte. Bei näherer Untersuchung durch die eigens hierfür geschulten Beamten, stellte sich heraus, dass an dem Auflieger alle sechs Bremsscheiben entweder angebrochen, abgefahren oder gar nicht mehr vorhanden waren, was dann auch die Qualmwolke beim Abbremsen an dem Gefällstück erklärte. Einer Notbremsung hätten alle sechs Bremsscheiben keinen Augenblick mehr Wirkung zeigen können und währen aller Wahrscheinlichkeit nach zerplatzt. Das hätte, bei einem Gesamtgewicht von fast 30 Tonnen, zu schwersten Unfällen mit Personenschaden führen können.

Ein Sachverständiger von der DEKRA, der zur Unterstützung hinzugezogen wurde, stellte weiterhin fest, das auch die Stabilität des Aufliegers nicht mehr gewährleistet war und an Stellen des Aufliegers, die gewöhnlich genietet, geschraubt oder geschweißt sein sollten, war als Überbrückung ein Holzkeil (damit es nicht klappert) eingeführt worden. Den Halter des Aufliegers erwartet nun ein erheblicher finanzieller Schaden, denn neben der Strafe über das so genannte Verfallsverfahren, die mehrere tausend Euro betragen wird, wartet eine Reparatur von annähernd 10.000 Euro auf den Eigentümer.

Der Auflieger muss nunmehr zumindest vor Ort umgeladen werden und darf dann nur noch zur nächsten Werkstatt in Kirchheim gezogen werden. Dieses aber auch nur mit Schrittgeschwindigkeit. Wie der Gutachter vor Ort mitteilte, wird aber vermutlich eine Verschrottung des Aufliegers günstiger als eine Reparatur sein. Wieder einmal ist den Wachsamen Augen der Autobahnpolizei nicht entgangen, dass sich eine tickende Zeitbombe auf der Autobahn befand und somit möglicherweise ein schwerer Verkehrsunfall verhindert wurde.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

Geschichts-Collage: Die Gesamtschule Obersberg  präsentierte ihr Projekt "30 Jahre Mauerfall im Rahmen der Aktionen zu „Bad Hersfeld liest ein Buch“ - in diesem Jahr "In …
Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.